Ann-Kathrin Karschnick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ann-Kathrin Karschnick, 2017

Ann-Kathrin Karschnick (* 17. September 1985 in Reinbek) ist eine deutsche Autorin von Fantasy-, Erotik- und Chick-Lit-Romanen. Ihr Pseudonym für die erotischen Geschichten lautet Karyna Leon, als Violet Thomas veröffentlicht sie Chick Lit.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ann-Kathrin Karschnick ist in Schwarzenbek im Kreis Herzogtum Lauenburg aufgewachsen und lebt bis heute dort. Ursprünglich machte sie eine Ausbildung zur Bankkauffrau, wechselte danach aber in die Schifffahrt. Die erste von ihr veröffentlichte Kurzgeschichte handelt von einem Schiff.

Neben ihrer Tätigkeit als Autorin arbeitet sie auch als Übersetzerin.[1]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane (als Ann-Kathrin Karschnick)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane (als Karyna Leon)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Caprice – Wilde Nächte in Cancun. Kurzroman. Lübbe, Köln 2012, ISBN 978-3-8387-2106-4.
  • Club der Sinne. Kurzroman. Cupido Books, Köln 2014

Romane (als Violet Thomas)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mercy Grace Hospital 1: Maeve. Amazon Publishing, 2017.
  • Mercy Grace Hospital 2: Janet. Amazon Publishing, 2018.
  • Hotel California 1: Abigail. moments, Essen 2018, ISBN 978-3-96232-020-1.
  • Hotel California 2: Emily. moments, Essen 2018, ISBN 978-3-96232-033-1.
  • Hotel California 3: Melody. moments, Essen, ISBN 978-3-96232-047-8.

Kurzgeschichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dunkelheit (Titelgeschichte), in: Dunkelheit. Hrsg. Janine Hierreth, Hierreth-Verlag, 2008, ISBN 978-3-941455-04-7.
  • Die Farbe Blau, in: blaugetaucht. Hrsg. Maren Kiesbye, Balthasar-Verlag, 2009, ISBN 978-3-937134-48-2.
  • Dämonenbrut... ähm brötchen, in: Die Köche: Speisekammer des Schlemmens. Hrsg. Ulrich Burger, Ulrich Burger Verlag, 2012, ISBN 978-3-943378-05-4.
  • Flaschendrehen, in: Das Tarot: phantastische Geschichten, Hrsg. Fabienne Siegmund. Verlag Torsten Low, 2013, ISBN 978-3-940036-20-9.
  • Im Feld aufgewachsen, in Die Köche: Der kleine Hobbykoch. Hrsg. Ulrich Burger, Ulrich Burger Verlag, 2014, ISBN 978-3-943378-16-0.
  • Lukas ewige Liebe (Kurzgeschichte). 2009, ISBN 978-3-8391-3218-0.
  • Japanische Stille (Kurzgeschichte), in: Eis und Dampf, Hrsg.: Christian Vogt. 2013, ISBN 3-86762-200-0.
  • (unter Pseudonym Karyna Leon) Liebesbrief (Kurzgeschichte), in Séduire: Verführung im Park, Cupido Books, Köln, 2014.
  • Das Geschenk (Kurzgeschichte), in Spät-Lese. Hrsg. Wolfgang A. Gogolin, elbaol Verlag, 2011, ISBN 978-3939771197

Herausgeberin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: HomBuch-Preis in der Kategorie Fantasy (Autorenpreis der Buchmesse in Homburg/Saarland).[3]
  • 2014: Deutscher Phantastik-Preis in der Kategorie „Bester deutschsprachiger Roman“ für Phoenix – Tochter der Asche (Publikumspreis, verliehen auf dem Buchmesse-Convent in Dreieich)[4]
  • 2015: HomBuch-Preis in der Kategorie Fantasy (Autorenpreis der Buchmesse in Homburg/Saarland).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ann-Kathrin Karschnick. In: Autorenwelt. Abgerufen am 23. Juli 2019.
  2. Papierverzierer Verlag: Rack (1). In: Papierverzierer Verlag. Abgerufen am 12. April 2016.
  3. Lübecker Nachrichten, Donnerstag, 24. April 2014, Seite 14
  4. http://www.deutscher-phantastik-preis.de/