Anna Cernohorsky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anna Cernohorsky (geboren am 13. September 1909 in Malschen, Böhmen, Österreich-Ungarn; gestorben am 18. September 2022 in Bautzen) war eine deutsche Schneiderin und Supercentenarian. Sie war nach dem Tod von Josefine Ollmann ab dem 16. Juli 2022 die älteste lebende Deutsche.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anna Cernohorsky wurde am 13. September 1909 geboren. Ihre Familie wurde nach dem Zweiten Weltkrieg aus der Tschechoslowakei vertrieben und lebte ab 1946 in Bautzen. Ihren Beruf als Damen-Maßschneiderin übte Cernohorsky auch in der DDR als Selbständige aus.[1][2] Sie hatte drei Kinder.[3]

Sie zog erst im Alter von 102 Jahren von ihrer Wohnung in ein Pflegeheim und beschäftigte sich bis ins hohe Alter mit Handarbeiten.[3] Sie starb am 18. September 2022 kurz nach ihrem 113. Geburtstag.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anna Cernohorsky wird heute 113 Jahre alt. In: bautzen.de. 13. September 2022, abgerufen am 18. September 2022.
  2. a b Älteste Deutsche im Alter von 113 Jahren in Bautzen gestorben. In: mdr.de. 21. September 2022, abgerufen am 21. September 2022.
  3. a b 112 Jahre! Bautzenerin ist älteste Frau Deutschlands. In: msn.com. 26. Juli 2022, abgerufen am 18. September 2022.