Annabell Krämer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Annabell Krämer

Annabell Krämer (* 12. April 1971 in Bad Bramstedt) ist eine deutsche Politikerin der Freien Demokratischen Partei (FDP) und Kauffrau. Sie ist seit 2017 Mitglied des Schleswig-Holsteinischen Landtags.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Krämer studierte Betriebswirtschaftslehre. Sie ist als Spezialistin für Konzernrechnungswesen bei einem börsennotierten Finanzdienstleister tätig. Krämer ist Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtwerke Quickborn GmbH.[2] Seit 1998 ist sie Mitglied in der FDP. Krämer gelang am 7. Mai 2017 bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017 über die Landesliste der Einzug als Abgeordnete in den Landtag von Schleswig-Holstein. Sie kandidierte auch im Landtagswahlkreis Pinneberg-Nord, wo sie 9,1 % der Erststimmen auf sich vereinigen konnte. Im Dezember 2017 wurde sie zur Landtagsvizepräsidentin gewählt.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Krämer ist Mutter von zwei Kindern.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [http://lissh.lvn.ltsh.de/cgi-bin/starfinder/0?path=samtflmore.txt&id=fastlink&pass=&search=ID=3287&format=WEBVOLLLANG LIS-SH Gesamtbestand: Amts- und Mandatstr�ger SH.] Abgerufen am 13. August 2021.
  2. Offizielle Website von Annabell Krämer (Memento vom 10. August 2017 im Internet Archive)
  3. [http://lissh.lvn.ltsh.de/cgi-bin/starfinder/0?path=samtflmore.txt&id=fastlink&pass=&search=ID=3287&format=WEBVOLLLANG LIS-SH Gesamtbestand: Amts- und Mandatstr�ger SH.] Abgerufen am 13. August 2021.