Antennenwirkfläche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Antennenwirkfläche AW (auch effektive Antennenfläche oder Antennenabsorptionsfläche) ist eine Kenngröße von Empfangsantennen. Sie bestimmt, welche elektrische Leistung Pzu dem elektromagnetischen Feld bei vorgegebener Leistungsdichte S des Feldes entnommen wird:

A_W = \frac{P_{zu}}{S} \Leftrightarrow P_{zu} = S \cdot A_W

Aus der zugeführten Leistung lässt sich z. B. ermitteln, welche Spannungen bei bekanntem elektromagnetischem Feld S am Antennenanschluss auftreten.

Aus dem Reziprozitätsgesetz lässt sich der Zusammenhang zwischen maximaler Antennenwirkfläche und Antennengewinn G bei bekannter Wellenlänge λ herleiten:

 A_{W,max} = \frac{\lambda^2}{4 \cdot \pi} \cdot G

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Eugen Philippow (Hrsg.): Taschenbuch Elektrotechnik. 3., stark bearb. Auflage. Verlag Technik, Berlin 1989, ISBN 3-341-00201-4.