Anting

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Großgemeinde Anting (chinesisch 安亭鎮 / 安亭镇, Pinyin Āntíng Zhèn) liegt im Stadtbezirk Jiading der chinesischen Regierungsunmittelbaren Stadt Shanghai, rund 34 km westlich vom Zentrum Shanghais entfernt an der Grenze zur benachbarten Provinz Jiangsu. Anting hat eine Fläche von 89,28 km² und rund 83.900 Einwohner (2009).

Industrie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anting ist eines der Zentren der chinesischen Automobilindustrie; hier ist der Standort des deutsch-chinesischen Joint-Ventures Shanghai Volkswagen, des Unternehmens mit dem größten Marktanteil in China für den Bereich PKWs. Anting wird allerdings bald durch die geplante Autostadt im Zuge der Stadterweiterung von Changchun im Norden Chinas um ein Vielfaches übertroffen werden. In der Nähe der Großgemeinde liegt der Shanghai International Circuit, Chinas erste Formel 1-Rennstrecke, auf dem der Große Preis von China stattfindet.

Anting New Town

Anting German Town[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Süden der Großgemeinde wurde bis 2006 im Rahmen der Erweiterung zur "Autostadt Anting" bzw. "Anting New Town" (chinesisch 安亭新镇, Pinyin Āntíng Xīn Zhèn) vom Architektenbüro AS&P (Albert Speer und Partner GmbH, Frankfurt am Main) ein Stadtbauprojekt nach deutschem Vorbild "German Town Anting" (chinesisch 安亭德国镇, Pinyin Āntíng Déguó Zhèn) errichtet. Die musterhafte Großsiedlung für 20.000 Bewohner wurde überwiegend mit 4-stöckigen Häusern bebaut, die Wohnungen nach deutschem Baustandard mit Doppelglasfenstern und guter Isolierung sind durchaus "ökologisch" zu nennen. Die Straßenzüge und öffentlichen Räume hat man in Anlehnung an deutsche Mittelstädte kompakt gehalten und mit Sitzbänken, Brunnen und Grünanlagen aufgelockert. Für chinesische Verhältnisse sind die Eigentumswohnungen recht teuer, also nur für den gehobenen Mittelstand erschwinglich, daher wird sich der Bezug der "Autostadt Anting" einige Zeit hinziehen. Es fehlt bis heute (Stand 2015) noch an urbaner Infrastruktur, es gibt erst wenige Geschäfte, Schulen und soziale Einrichtungen. Das Großprojekt wurde bereits als "Geisterstadt" und "Management-Desaster" bezeichnet.[1]

Zahlreiche Beobachter befürchten in China eine Immobilienblase.[2][3]

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Anting befindet sich das 2007 eröffnete erste Automuseum Chinas.

Siehe hierzu → Hauptartikel: Automuseum Shanghai

Transport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof der Großgemeinde, die Anting North Railway Station ist einer von 21 Haltepunkten der Hochgeschwindigkeitsstrecke Shanghai–Nanjing Intercity High-Speed Railway.

Zudem ist der Ort durch die Linie 11 der modernen Shanghai Metro vom Stadtzentrum von Shanghai schnell erreichbar.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anting setzt sich aus 14 Einwohnergemeinschaften und 44 Dörfern zusammen. Diese sind:

Einwohnergemeinschaft Yingchun (迎春社区), Regierungssitz der Großgemeinde;
Einwohnergemeinschaft Botai (博泰社区);
Einwohnergemeinschaft Chunshengyuan (春盛苑社区);
Einwohnergemeinschaft Fangtai (方泰社区);
Einwohnergemeinschaft Hongmei (红梅社区);
Einwohnergemeinschaft Huangdu (黄渡社区);
Einwohnergemeinschaft Laiying (莱英社区);
Einwohnergemeinschaft Lüyuan (绿苑社区);
Einwohnergemeinschaft Qinfu (沁富社区);
Einwohnergemeinschaft Xinyuan (新源社区);
Einwohnergemeinschaft Yulan Nr. 1 (玉兰第一社区);
Einwohnergemeinschaft Yulan Nr. 2 (玉兰第二社区);
Einwohnergemeinschaft Yulan Nr. 3 (玉兰第三社区);
Einwohnergemeinschaft Zijing (紫荆社区);
Dorf Dengjiajiao (邓家角村);
Dorf Dongjie (东街村);
Dorf Fangtai (方泰村);
Dorf Gongmin (龚闵村);
Dorf Guangming (光明村);
Dorf Gujia (顾家村);
Dorf Gulei (顾垒村);
Dorf Gupu (顾浦村);
Dorf Henghe (横河村);
Dorf Huangqiang (黄墙村);
Dorf Huangshen (黄沈村);
Dorf Huoju (火炬村);
Dorf Lantang (兰塘村);
Dorf Laozhai (老宅村);
Dorf Lianqun (联群村);
Dorf Lianxi (联西村);
Dorf Linjia (林家村);
Dorf Luojia (罗家村);
Dorf Lüpu (吕浦村);
Dorf Luxiang (陆象村);
Dorf Mengjing (孟泾村);
Dorf Nan'an (南安村);
Dorf Nigang (泥岗村);
Dorf Ousi (讴思村);
Dorf Qianjia (钱家村);
Dorf Qianjin (前进村);
Dorf Shuangpu (双浦村);
Dorf Shuichan (水产村);
Dorf Shuichan/Fangtai (水产村/方泰);
Dorf Tamiao (塔庙村);
Dorf Tangzhuang (塘庄村);
Dorf Xianfeng (先锋村);
Dorf Xiangyang (向阳村);
Dorf Xingguang (星光村);
Dorf Xingming (星明村);
Dorf Xingta (星塔村);
Dorf Xinjing (新泾村);
Dorf Xiyuan (西元村);
Dorf Xujia (许家村);
Dorf Yangmuqiao (杨木桥村);
Dorf Zhangpu (漳浦村);
Dorf Zhaoxiang (赵巷村);
Dorf Zhujia (朱家村);
Dorf Zhujing (朱泾村);

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anting unterhält eine Städtepartnerschaft mit dem thüringischen Weimar in Deutschland.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anting German Town – Chinas deutsche Geisterstadt. In: Spiegel Online. 7. Oktober 2011.
  2. capital.de Juni 2011
  3. Immobilienblase in China: Die deutsche Geisterstadt. In: FAZ. 30. Dezember 2013.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

zu Anting New Town:

  • Dieter Hassenpflug: Der urbane Code Chinas.(= Bauwelt Fundamente. Band 142). Birkhäuser Verlag, Basel 2009, ISBN 978-3-7643-8806-5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 31° 18′ N, 121° 9′ O