Antoine-François Peyre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Antoine-François Peyre (* 5. April 1739; † 7. Februar 1823), genannt Peyre le jeune (Peyre der Jüngere) oder Antoine-François Peyre II war ein französischer Architekt und Raumausstatter. Sein Bruder Marie-Joseph Peyre (1730–1785) wird Peyre der Ältere genannt.

Lehre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peyre lehrte an der Académie royale d’architecture in Paris. Seine Schüler waren unter anderen: Charles Percier, Pierre-François-Léonard Fontaine, Antoine Vaudoyer und Louis-Pierre Baltard.

Werksauswahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bau des Hôtel de Salm (Musée Carnavalet, Paris).
Hôtel de Soissons

Architektur und Dekor:

  • 1775–1776: Kurfürstliches Schloss Mainz, Stadtflügel, Akademiesaal
  • 1800–1802: Kurfürstliches Schloss (Koblenz), auf Peyre geht das Schloss in seinem jetzigen Erscheinungsbild zurück.
  • Anlage der Koblenzer Neustadt ab 1786; Entwurf und Generalplan stammen bereits aus dem Jahr 1783. Das Schloss ist bereits in einer reduzierten Form dargestellt.
  • Die Innenarchitektur des Palais de la Légion d'honneur stammt von Antoine-Francois Peyre (Umgestaltung).
  • Maison de notable, genannt Pavillon d'Angoulême (Saint-Germain-en-Laye)
  • Hôtel de Soissons, Pensionnat des Dames de Saint-Thomas
  • Schloss Choisy, Louis XVI. (Spätklassizismus, le goût étrusques) 1774–1789
  • Bibliothèque nationale à la Madeleine
  • Entwurf eines Amphitheaters für Madrid

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bruno Funk, Wilhelm Jung: Das Mainzer Rathaus; Eigenverlag Stadtverwaltung Mainz, Mainzer Verlagsanstalt und Druckerei Will & Rothe, 1974
  • Westdeutsches Jahrbuch für Kunstgeschichte: Pierre-Michel d´Ixnard, Antoine-François Peyre und der Bau des Koblenzer Residenzschlosses. Neue Forschungen, Wallraf-Richartz-Jahrbuch. 1992
  • Archiv für Geschichte des Buchwesens: Die Bibliothek der Académie royale d´architecture zu Paris, 1671–1793, 1992
  • Antoine-François Peyre: Œuvre d'architecture de A.F. Peyre, Firmin Didot Paris 1818

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]