Anton Schechowzow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anton Schechowzow

Anton Wolodymyrowytsch Schechowzow (ukrainisch Антон Володимирович Шеховцов; * 1978 in Sewastopol, Ukrainische SSR[1]) ist ein ukrainischer Autor, Wissenschaftler und politischer Aktivist. Bekannt ist er insbesondere durch seine Veröffentlichungen über europäische Rechtsextreme und deren Verbindungen zu Russland. Schechowzow war tätig für das Institute for Euro-Atlantic Cooperation; er unterstützt die Europäische Union, NATO und liberale Demokratie. Schechowzow kritisiert Wladimir Putin sowie Alexander Dugin und die Ideologie des Neo-Eurasianismus. Er ist Herausgeber der Buchreihe Explorations of the Far Right im ibidem-Verlag und sitzt im Beirat der Fascism: Journal of Comparative Fascist Studies.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Radical Russian Nationalism: Structures, Ideas, Persons (2009), mit Aleksandr Verkhovsky und Galina Kozhevnikova
  • New Radical Right-Wing Parties in European Democracies: Determinants of Electoral Support (2011)
  • White Power Music: Scenes of Extreme-Right Cultural Resistance (2012), mit Paul Jackson
  • The Postwar Anglo-American Far Right: A Special Relationship of Hate (2014), mit Paul Jackson
  • Russia and the Western Far Right: Tango Noir (2017)
  • Russia and the European Far Right (2018)[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biografie Anton Schechowzow auf eurozine.com; abgerufen am 18. März 2019
  2. Anton Shekhovtsov: Russia and the European Far Right, Dissertation, School of Slavonic and East European Studies, University College London, 2018 (PDF-Datei, 1,22 MB), abgerufen am 16. Mai 2022.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]