Antonia Maria von Portugal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Infantin Antonia von Portugal

Antonia Maria Fernanda Micaela Gabriela Rafaela Francesca de Assis Ana Gonzaga Silvina Julia Augusta von Bragança und Saxe-Coburg-Gotha (* 17. Februar 1845 in Lissabon; † 27. Dezember 1913 in Sigmaringen) war eine Prinzessin von Braganza und Sachsen-Coburg und Gotha sowie Infantin von Portugal.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antonia Maria wurde als Tochter des Königgemahl Ferdinand II. von Sachsen-Coburg und Gotha und Maria II. de Bragança, Königin von Portugal, geboren.

Sie heiratete Prinz Leopold von Hohenzollern-Sigmaringen, Sohn des Fürsten Karl Anton von Hohenzollern-Sigmaringen und seiner Gattin Prinzessin Josephine von Baden, am 12. September 1861 in Lissabon.

Sie verstarb am 27. Dezember 1913 mit 68 Jahren in Sigmaringen, Baden-Württemberg.

Nachkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]