Araschgen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Araschgen
Staat: SchweizSchweiz Schweiz
Kanton: Kanton GraubündenKanton Graubünden Graubünden (GR)
Region: Plessurw
Politische Gemeinde: Churi2
Postleitzahl: 7000
Koordinaten: 760717 / 188690Koordinaten: 46° 49′ 48″ N, 9° 32′ 43″ O; CH1903: 760717 / 188690
Höhe: 750 m ü. M.
Einwohner: 250
Ansicht von Passugg

Ansicht von Passugg

Karte
Araschgen (Schweiz)
Araschgen
www

Araschgen ist eine Fraktion (Ortsteil) der Bündner Kantonshauptstadt Chur mit rund 250 Einwohnern.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom eigentlichen Stadtgebiet ist Araschgen rund zwei Kilometer entfernt und über die Churer Umfahrung Süd zu erreichen. Geografisch gehört Araschgen als äusserster Ausläufer zum Churwaldnertal. Die Rabiosa markiert im Osten die Grenze zu Passugg, welche zugleich Churer und Churwaldner Territorium trennt.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kantonsweit bekannt ist der Araschgerrank auf der Strecke Chur–Lenzerheide, von dem aus in den nächsten Jahren die talüberspannende St. Luzibrücke zur Schanfiggerstrasse gebaut werden. Durch Araschgen selbst führt die Tschiertscherstrasse über Praden nach Tschiertschen.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Araschgen sind ein Kindergarten angesiedelt und eine in modernem Betonstil gebaute Dorfkirche, die als Simultankirche von Reformierten und Katholiken gleichermassen genutzt wird. Die Fontana-Bildungsstätte für Gehörlose liegt zwar auf der Araschger Seite der Rabiosa, gehört aber zur Gemeinde Malix.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]