Arc de Carpentras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arc de Carpentras
Detail mit Relief (westliche Schmalseite)

Der Arc de Carpentras ist ein römischer Ehrenbogen in Carpentras, einer Stadt im Département Vaucluse in der französischen Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, der im 1. Jahrhundert errichtet wurde. Der Arc de Carpentras befindet sich an der Rückseite des Justizpalastes in einer Ecke zur Kathedrale Saint-Siffrein. Er ist seit 1840 als Baudenkmal (Monument historique) geschützt.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Arc de Carpentras ist das einzige erhaltene Bauwerk des römischen Carpentoracte. Im Mittelalter war der Ehrenbogen als Vorhalle in die romanische Kathedrale einbezogen worden. Im 19. Jahrhundert wurde er wieder freigestellt.

Das einbogige Tor zeigt an seinen Schmalseiten Reliefs mit Gefangenenpaaren, die mit Ketten an einen Pfahl gebunden sind. An der Westseite trägt die linke Figur ein knielanges Gewand mit einem Überwurf und der Kopf wird von einer Kapuze bedeckt. Neben ihm ist die Figur in Fell gehüllt, möglicherweise wird ein Germane dargestellt. An der östlichen Seite ist eine Figur wiederum mit knielangem Gewand und mit einem Überwurf dargestellt, die andere Person ist mit einer Tunika gekleidet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thorsten Droste: Dauphiné und Haute-Provence. Entdeckungsfahrten zwischen Rhône und Alpen, von Lyon bis zur Verdon-Schlucht. DuMont, Köln 1992, ISBN 3-7701-2408-1, S. 105.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arc de Carpentras – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 44° 3′ 15″ N, 5° 2′ 50″ O