UGC 5720

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Arp 233)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
Arp 233/UGC 5720
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
Sternbild Großer Bär
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 10h 32m 32,0s[1]
Deklination +54° 24′ 02″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ Im pec;WR/HII  [1]
Helligkeit (visuell) 13,5 mag [1]
Winkel­ausdehnung 1,1′ × 0,8′ [1]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,004769 ± 0,000015  [1]
Radial­geschwin­digkeit (1430 ± 4) km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(67 ± 5) ⋅ 106 Lj
(20,4 ± 1,4) Mpc [1]
Geschichte
Katalogbezeichnungen
UGC 5720 • PGC 31141 • CGCG 266-055 • MCG +09-17-070 • IRAS 10293+5439 • 2MASX J10323195+5424035 • Arp 233 • HARO 02
Aladin previewer

Arp 233 = UGC 5720 ist eine irreguläre Galaxie im Sternbild Großer Bär, welche rund 67 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt. Diese Galaxie wird auch als Blue compact dwarf galaxies (dt. „Blaue kompakte Zwerggalaxien“) bezeichnet, welche kleine kompakte Galaxien sind, die große junge Sternhaufen mit heißen, massereichen Sternen enthalten.

Halton Arp gliederte seinen Katalog ungewöhnlicher Galaxien nach rein morphologischen Kriterien in Gruppen. Diese Galaxie gehört zu der Klasse Galaxien mit Anzeichen für eine Aufspaltung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jeff Kanipe und Dennis Webb: The Arp Atlas of Peculiar Galaxies – A Chronicle and Observer´s Guide, Richmond 2006, ISBN 978-0-943396-76-7

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE