Arp 230

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
IC 51
{{{Kartentext}}}
IC 51[1] Hubble-Weltraumteleskops
IC 51[1] Hubble-Weltraumteleskops
Sternbild Walfisch
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 46m 24,22s[2]
Deklination -13° 26′ 32,5″ [2]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ S0  [3]
Helligkeit (visuell) 12,8 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 13,8 mag [3]
Winkel­ausdehnung 1′,4 × 1′,3 [3]
Positionswinkel 30° [3]
Flächen­helligkeit 13,3 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,005736 ± 0,000028  [2]
Radial­geschwin­digkeit 1720 ± 8 km/s  [2]
Hubbledistanz
vrad / H0
(79 ± 6) · 106 Lj
(24,1 ± 1,7) Mpc [2]
Geschichte
Entdeckung Stéphane Javelle
Entdeckungsdatum 30. August 1892
Katalogbezeichnungen
IC 51 • PGC 2710 • MCG -02-03-011 • IRAS 00438-1342 • 2MASX J00462421-1326326 • Arp 230 • GALEXASC J004624.19-132632.9 • HIPASS J0046-13 • LDCE 41 NED003
Aladin previewer

IC 51 = Arp 230 ist eine Linsenförmige Galaxie vom Hubble-Typ S0 im Sternbild Walfisch südlich der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 79 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 30.000 Lichtjahren.

Im selben Himmelsareal befinden sich u. a. die Galaxien NGC 263 und IC 47.

Die Galaxie wurde später von Halton Arp in seinem Atlas of Peculiar Galaxies (Galaxien mit konzentrischen Ringen) aufgrund ihrer ungewöhnlichen Ringstruktur aufgenommen, die auch in einer Beobachtung mittels des Hubble-Weltraumteleskops gut zu erkennen ist.[4][5] Eine genauere Klassifikation, als „Good candidate for polar-ring“ (Polarring-Galaxie), wurde Anfang der 1990er Jahre publiziert.[6]

Das Objekt wurde am 30. August 1892 von Stéphane Javelle mit dem damals weltgrößten Refraktor am Observatoire de Nice entdeckt und später im Index Catalogue verzeichnet.[7][8]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jeff Kanipe und Dennis Webb: The Arp Atlas of Peculiar Galaxies – A Chronicle and Observer’s Guide, Richmond 2006, ISBN 978-0-943396-76-7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aladin Lite
  2. a b c NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  3. a b c d e f SEDS: IC 51
  4. Halton Arp: Arp 230
  5. J. Westphal: Peculiar and Interacting Galaxies
  6. Bradley C. Whitmore, Ray A. Lucas, Douglas B. McElroy, Thomas Y. Steiman-Cameron, Penny D. Sackett, Rob P. Olling: New observations and a photographic atlas of polar-ring galaxies, bibcode:1990AJ....100.1489W
  7. S. Javelle: Catalogue de Nébuleuses Découvertes Avec le Grand Équatorial de l'Observatoire de Nice, bibcode:1895AnNic...4B...1J (s. J. 33)
  8. J. L. E. Dreyer: Index Catalogue of Nebulæ found in the years 1888 to 1894, with Notes and Corrections to the New General Catalogue, bibcode:1895MmRAS..51..185D.