Artūras Šulcas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Artūras Šulcas (dt. Schulz; * 8. September 1957 in Kriokiškiai, Rajongemeinde Šilutė) ist ein litauischer Politiker, Vizebürgermeister der Stadtgemeinde Klaipėda.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1980 absolvierte Šulcas das Studium an der Fakultät für Theater in Klaipėda der LMTA und wurde Regisseur. Er arbeitete als Reporter im Verlag UAB „Brolių Tomkų leidykla“ und Administrator im Unternehmen UAB „Poilsio parkas“. Danach war er Direktor von VšĮ „Jūros šventė“, Moderator von TV „Balticum“, von 2008 bis 2010 stellv. Leiter von Bezirk Klaipėda. Seit 2011 ist er stellvertretender Bürgermeister von Klaipėda. Er ist auch Direktor des liberalen Vereins VO "Liberalios reformos".

Seit 2006 ist Šulcas Mitglied von Lietuvos Respublikos liberalų sąjūdis.[1]

Šulcas ist verheiratet. Mit seiner Frau Daiva hat er die Tochter Saulė und den Sohn Edvinas.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leben (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.2013.vrk.lt