Art in the city

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Jahr(e)2016–2017
Episoden8 in 2 Staffeln
GenreDoku-Soap
Erstausstrahlung17. April 2017 auf Sky Arts HD
Besetzung

Axel Brüggemann als Moderator

Art in the city ist eine im Jahr 2016 und 2017 produzierte dokumentarische Fernsehserie für den deutschen Pay-TV-Sender SKY Arts. Die Serie wurde von dem deutschen Regisseur Bruno Fritzsche entwickelt. Für die Produktion war das Stuttgarter Unternehmen Hawkins & Cross verantwortlich. Als Moderator wurde der Kulturjournalist Axel Brüggemann engagiert.[1]

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In jeder Folge befindet sich der Moderator Axel Brüggemann in einer anderen europäischen Stadt. Er trifft Personen rund um die Graffiti- und Urban-Art-Szene, sowie vereinzelt Ansprechpartner aus dem Stadtmanagement oder kulturellen Einrichtungen. Axel Brüggemann folgt in den Interviews einem Oberthemathema, das sich durch die jeweilige Episode hindurchzieht. Die modernistische Machart mit schnellem Schnitt und teilweise Kontroversen Protagonisten, wurde in der Presse durchweg positiv besprochen.[2]

Umfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Staffel 1: 2016, 4 Episoden
  • Staffel 2: 2017, 4 Episoden

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Art in the City, Dokuserie, 2016-2017 | Crew United. Abgerufen am 3. März 2019.
  2. Ursula Scheer: „Art in the City“ auf Sky Arts: Von wegen Schmiererei. ISSN 0174-4909 (faz.net [abgerufen am 3. März 2019]).