Asami Abe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Asami Abe (jap. 安倍 麻美, Abe Asami; * 27. Februar 1985 in Muroran, Hokkaidō) ist eine japanische Sängerin und Schauspielerin sowie jüngere Schwester des J-Pop-Idols Natsumi Abe. Sie begann ihre Karriere mit Werbeauftritten für Nintendo und erschien zudem in einigen Doramas im Fernsehen.

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Fußstapfen ihrer Schwester konnte Asmai 2003 in der J-Pop-Musikszene Japans Aufmerksamkeit erzielen; ihre Debütsingle mit dem Titel Riyū wurde im Juni desselben Jahres veröffentlicht. Bis 2008 veröffentlichte sie sechs Singles, den Roman Baka Mitai (バカみたい。), zwei Studioalben, drei Fotobücher und beteiligte sich an drei Filmen und zwei Doramas.

Im Jahre 2006 spielten sie und ihre ältere Schwester die Hauptrolle in einem japanischen Dorama über das Duo The Peanuts und deren Erfolg in den 60er Jahren.

Am 15. Mai 2007 wurde bekannt gegeben, dass Asami Abe im Trio Gyaruru die Sängerin Nozomi Tsuji ersetzten wird. Als erste Single daraus entstand Boom Boom Meccha Maccho! am 20. Juni 2007.

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Riyū (理由, 26. Juni 2003)
  • Our Song (2. Juli 2003)
  • Kimi o Tsureteiku (きみをつれていく, 18. Oktober 2003)
  • Sotsugyō (卒業, 28. Januar 2004)
  • Jōnetsu Setsuna (情熱セツナ, 4. August 2004)
  • Everyday (3. November 2004)

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wishes (5. November 2003)
  • 4 colors (1. Dezember 2004)

DVDs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • A Girl ~I Wish Upon a Song~ (17. Dezember 2003)
  • Asamix! (7. April 2004)
  • Sweet Heaven (1. Dezember 2004)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]