Ashhurst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ashhurst
Ashhurst (Neuseeland)
Ashhurst
Koordinaten 40° 18′ S, 175° 45′ O-40.3175.75Koordinaten: 40° 18′ S, 175° 45′ O
Einwohner 2.526 (2006)
Region Manawatu-Wanganui
Distrikt Palmerston North City

Ashhurst ist eine kleine, landwirtschaftlich geprägte Stadt in der Region Manawatu-Wanganui der Nordinsel Neuseelands. Administrativ gehört sie zu Palmerston North. Ashhurst befindet sich 14 Kilometer nordöstlich dieser Stadt.[1]

Die Hauptstraße des Ortes, die Cambridge Avenue, erhält nach Verlassen des Ortes den Namen Pohangina Road und führt entlang des Pohangina River in den Ort Pohangina.[1]

Nordöstlich des Ortes befinden sich die südlichen Ausläufer der Ruahine Ranges mit ihrem höchsten Gipfel, dem 920 m hohen Wharite Peak, auf dem sich ein Fernseh- und Radiosender befinden. Östlich von Ashhurst befindet sich eine Windfarm in den Bergen.[1]

Verkehr[Bearbeiten]

Die verkehrstechnische Bedeutung von Ashhurst resultiert aus seiner Lage am Westende der Manawatu Gorge, wodurch es nahe an der besten Straßen- und Schienenverbindung zwischen der Ost- und Westküste der südlichen Nordinsel liegt. Der SH 3 und die Palmerston North–Gisborne Line der Eisenbahn führen unmittelbar südlich an Ashhurst vorbei.[1]

In Ashhurst befindet sich eine der drei Straßenbrücken und eine von zwei Eisenbahnbrücken über den Manawatu River im Umfeld von Palmerston North.[1]

Ashhursts „Commercial Tavern“

Namensgebung[Bearbeiten]

Ashhurst wurde nach Lord Henry Ashhurst benannt, dem umliegende Ländereien gehörten. Er war einer der Direktoren der Emigrants' and Colonists' Aid Corporation. Diese 1867 in England gegründete englische Unternehmung betrieb die Besiedlung eines 430 km² großen Bereiches zwischen Manawatu River und Rangitikei River, des sogenannten „Manchester Blocks“.[2] Der Name der Māori für das Gebiet ist „Raukawa“ nach ihrer Bezeichnung für die hier heimische aromatische Pflanze Pseudopanax edgerleyi.

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • A. W. Reed: The Reed Dictionary of New Zealand Place Names. Reed Books, Auckland 2002, ISBN 0-7900-0761-4.
  1. a b c d e Topografisches Kartenwerk Neuseelands NZTOPO50, Blatt BM35 342 368 Onlinesuche
  2. Das Neuseelandbuch, NZ Visitor Publications Ltd., Nelson 2003, ISBN 1-877339-00-8.

Weblinks[Bearbeiten]