Assistenzsystem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Assistenzsysteme umfassen alle Arten von Informationen, die einen Benutzer beim Gebrauch eines Produkts unterstützen.

Fahrerassistenzsystem[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Kraftfahrzeug sind häufig Assistenzsysteme verbaut, um den Fahrers in bestimmten Fahrsituationen zu unterstützen. Mögliche Funktionalitäten sind z. B. Spurhalteassistent, ein Abstandsregeltempomat, Spurwechselassistent und Notbremsassistent.

Assistenzsysteme in Anwendungssoftware[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Assistenzsysteme in Anwendungssoftware bieten punktuelle Information und Hilfestellung zur Erleichterung der Bedienung. Dazu gehören zum Beispiel:

Assistenzsysteme werden in Primär-Assistenz und Sekundär-Assistenz unterschieden:

  • Primär-Assistenz: Alle Informationen, die an der Benutzeroberfläche auf den ersten Blick sichtbar sind, ohne dass ein Nutzer etwas tun muss (z. B. Beschriftungen, Statuszeile usw.).
  • Sekundär-Assistenz: Alle Informationen, die nicht auf den ersten Blick sichtbar sind und für die ein Nutzer erst etwas tun muss (z. B. Tooltip: Maus bewegen).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]