Ateliers Hafenstraße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ateliers Hafenstraße ist eine Ateliergemeinschaft von freiberuflich tätigen Illustratoren, Autoren und Grafikern, ansässig in der Hafenstraße 64 am alten Güterbahnhof in Münster.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006 gründeten u. a. Cornelia Haas, Günther Jakobs, Christiane Leesker, Daniel Napp, Christine Nippoldt (Lilli L’Arronge), Robert Nippoldt, Stephan Pricken, Tina Schulte und Alexander Steffensmeier die Ateliergemeinschaft „Ateliers Hafenstraße“ und mieteten gemeinsam Büroräume in einem ehemaligen Bahngebäude an. Weitere Gestalter und Illustratoren kamen in den nächsten Jahren dazu, andere zogen weiter. Heute (Stand: 10/2018) arbeiten in der Ateliergemeinschaft neben den Gründungsmitgliedern: Jan Altehenger, Lars Baus, Julia Buschmann, David Ehlert, Anna Fuchsgruber, Cathy Ionescu, Vanessa Jansen, Saskia Kunze, Duniel Niehaus, Dirk Reinhardt und Christian Trick.

Im Laufe der Jahre entstanden in der Atelieretage über 500 Bücher, die in 28 Sprachen übersetzt wurden, größtenteils aus dem Kinder-, Jugend- und Sachbuchbereich.[2] Jährlich findet auf dem Gelände der Hafenstraße 64[3] eine Gemeinschaftsausstellung statt, verbunden mit einem Tag der offenen Tür und Atelierfest.

Gemeinsame Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Zusammenarbeit mit dem Carlsen Verlag entstanden folgende gemeinsame Kinderbücher:[4]

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • TaTü (Tag der offenen Tür), seit 2006 jährliche Ausstellung der Ateliers Hafenstraße im November (2006–2017)[12][13][14]
  • Ateliers Hafenstraße 64, Gemeinschaftsausstellung im Haus der Niederlande, Krameramtshaus, Münster (2017)[15][16]
  • Ateliers Hafenstraße 64, Gemeinschaftsausstellung im Kulturbahnhof, Münster (2017)[17]
  • Der Blaue Waggon, Ausstellung der Ateliers Hafenstraße in einem historischen Eisenbahnwaggon, am alten Güterbahnhof Münster (2007)[18]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Blog über die Ateliers Hafenstraße
  2. Die Westfälischen Nachrichten über die Ateliergemeinschaft
  3. Günther Jakobs: Wo ich arbeite
  4. Der Carlsen Verlag über die Ateliergemeinschaft
  5. „Mix-Max-Miezekatz“ beim Carlsen Verlag
  6. Stiftung Lesen über „Mix-Max-Miezekatz“ (Memento des Originals vom 20. Dezember 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stiftunglesen.de
  7. „Das total verbammelte super Tummelsurium der Tiere“ beim Carlsen Verlag
  8. Der Tagesspiegel: „Von Dreckspatzen, Lackaffen und anderen Tieren“
  9. „365 mal Vorlesen“ beim Carlsen Verlag
  10. Blog über „365 mal Vorlesen“
  11. Das Bücher Magazin über „365 mal Vorlesen“
  12. Westfälische Nachrichten: „Es darf auch gerne mal Kunst sein“
  13. Westfälische Nachrichten: „Total verbammeltes Illustratorium“
  14. Westfälische Nachrichten: „Hafenstraße 64 lädt zum Tag der offenen Tür“
  15. Westfälische Nachrichten: „Die kreative Etage“
  16. Kulturamt Münster: Ausstellung der Ateliers Hafenstraße
  17. „Vernissage zur Ausstellung im Kulturbahnhof“
  18. Westfälische Nachrichten: „Der Blaue Waggon“