Aus Holbergs Zeit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aus Holbergs Zeit – Suite ím alten Stil (nor. Fra Holbergs tid – Suite i gammel stil) op. 40 ist eine fünfsätzige Suite in G-Dur von Edvard Grieg, die er ursprünglich als Klavierwerk komponierte, die aber in einer von Grieg selbst geschriebenen Version für Streichorchester bekannter wurde.

Hintergrund und Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grieg komponierte die Suite anlässlich des 200. Geburtstags des dänisch-norwegischen Dichters Ludvig Holberg im Jahr 1884. Formal ist der Stil der Musik den typischen höfischen Tanz- und Liedformen des frühen 18. Jahrhunderts, also zu Lebzeiten Holbergs, nachempfunden, während die melodisch-harmonischen Anleihen in einem deutlich neoklassizistischen Stil (oder anders ausgedrückt in einem „romantischen“ Blick auf die Musik der Klassik) gehalten sind. Die Sätze lauten wie folgt:

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obwohl die beiden Peer-Gynt-Suiten Griegs bekannter sind als die Holberg-Suite, halten viele Musikkritiker die Werke für gleichwertig. Die Suiten werden heute häufig gemeinsam aufgeführt und als Einspielungen veröffentlicht.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]