Autonomous State Demand Committee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autonomous State Demand Committee (ASDC; assamesisch স্বায়ত্ব শাসিত ৰাজ্য দাবী সমিতি, „Komitee für die Forderung nach Bildung eines autonomen Staats“) war eine zwischen 1986 und 2012 existierende politische Regionalpartei im indischen Bundesstaat Assam.

Parteigeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Distrikte Dima Hasao und Karbi Anglong in Assam (Distriktgrenzen 2015)

Die Partei entstand im Zusammenhang mit Autonomiebestrebungen in den beiden assamesischen Distrikten Karbi Anglong (bis 1976 Mikir Hills) und Dima Hasao (bis 2011 North Cachar Hills), die überwiegend von indigenen Stammesvölkern besiedelt sind. Vorläufer der ASDC war die People's Democratic Front (PDF, „Volksdemokratische Front“), die 1985 im Distrikt Karbi Anglong in Assam gegründet wurde. Die PDF sollte nach eigenem Bekunden, als politische Vertretung der Stammesbevölkerung in Karbi Anglong dienen und proklamierte das Ziel der Errichtung eines eigenen Bundesstaates. Von Anfang an bestanden sehr enge Beziehungen zur Communist Party of India (Marxist-Leninist) Liberation CPI(ML)L, so dass die PDF weitgehend als reine Tochterorganisation der CPI(ML)L angesehen wurde. Die Gründung fiel in eine unruhige Zeit in Assam. Zwischen 1979 und 1985 fand dort die Assam-Bewegung statt, eine Massenbewegung von einheimischen Assamesen mit zivilem Widerstand und Störung der öffentlichen Ordnung, zum Teil aber auch gewalttätigen Ausschreitungen, die sich gegen die starke Einwanderung nach Assam richtete. Mit dem Assam-Abkommen 1985 (Assam accord) zwischen den Führern der Assam-Bewegung und der indischen Regierung wurde eine Übereinkunft erzielt, die die Unruhen beenden sollte. Die Vertreter kleinerer Stammesvölker in Assam, die sich überwiegend auf Seiten der Assamesen an der Assam-Bewegung beteiligt hatten, fühlten ihre Interessen dadurch jedoch zum Teil nicht genügend berücksichtigt, so dass es zu separaten Autonomiebewegungen in Bodoland und in den Distrikten Karbi Anglong und Dima Hasao kam.

Kurz nach der Gründung nannte sich die PDF am 17. Mai 1986 in Autonomous State Demand Committee (ASDC) um.[1] Im Nachbardistrikt North Cachar Hills entstand mit dem Karbi Anglong North Kachar Hills Autonomous State Demand Committee (KANCHADCOM) eine analoge Parteigruppierung, die jedoch nicht die Bedeutung des ASDC erreichte. Die Parteiideologie des ASDC (und auch des KANCHADCOM) erschöpfte sich weitgehend mit der Forderung nach Einrichtung eines eigenen Bundesstaates, der aus den Distrikten Karbi Anglong und Dima Hasao gebildet werden sollte. Die Partei bildete daher ein diffuses Sammelbecken verschiedenster politischer Strömungen und politisch Unzufriedener und kanalisierte die Forderungen verschiedenster Gruppen, vorwiegend der Karbi-Stammesbevölkerung, die sich von der Bildung eines eigenen Staates eine Besserung der Verhältnisse versprachen.[2][3] ASDC berief sich dabei auf Artikel 244A der indischen Verfassung in dem die Möglichkeit der Schaffung eines Bundesstaates aus den Stammesgebieten in Assam per Parlamentsgesetz vorgesehen ist.[4] Von dieser Möglichkeit war bereits mehrfach in der Geschichte des Bundesstaats Assam Gebrauch gemacht worden. Khasi Hills District, Jaintia Hills District und Garo Hills District wurden zum Bundesstaat Meghalaya umgeformt, Tripura Tribal Areas District zum Bundesstaat Tripura, Chakma District, Mara District und Lai District zum Bundesstaat Mizoram. Das Hauptargument der Befürworter eines eigenen Bundesstaates ist im Falle Karbi Anglong/Dima Hasao nicht ethnische Unterdrückung oder Minorisierung, sondern die anhaltende wirtschaftliche Rückständigkeit dieser Gebiete, die trotz Regionalautonomie nicht besser geworden sei und nur durch vollständig eigene Selbstverwaltung mit allen bundesstaatlichen Kompetenzen gebessert werden könne.

Bei den Parlamentswahlen 1991, 1996 und 1998 konnte das ADSC jeweils den Wahlkreis 3-Autonomous District, der die beiden Distrikte in Assam umfasst, gewinnen. Bei der Parlamentswahl 1999 gewann der bisherige Kandidat des ASDC den Wahlkreis unter dem Banner der CPI(ML)L.[5] Am 1. April 1995 wurde ein Memorandum of Understanding zwischen dem Chief Minister von Assam Hiteshwar Saikia (Kongresspartei) und Vertretern verschiedener Repräsentanten der Stammesbevölkerung aus den Distrikten Karbi Anglong und Dima Hasao, darunter auch dem ASDC, vereinbart, nach dem diese Distrikte ein größeres Maß an Selbstverwaltung erhalten sollten.[6] Das Ziel der Errichtung eines Bundesstaates wurde durch das ASDC danach allerdings nicht aufgegeben.[7]

Am 26. Juli 2000 kam es zu einer Spaltung des ASDC in eine ASDC-Progressive-Fraktion (ASDC-P), die weiter der CPI(ML)L assoziiert blieb und eine ASDC-United-Fraktion (ASDC-U), die einen unabhängigeren Kurs verfolgte.[8] In der Folgezeit kam es zu weiteren Aufspaltungen und ASDC und CPI(ML)L verloren deutlich an politischem Einfluss in den beiden Distrikten.[9]

In den letzten Jahren gab es mehrere Versuche, die Aktivitäten in Hinsicht auf die Schaffung eines eigenen Bundesstaats zu bündeln. Am 30. November 2012 schloss sich das ASDC mit mehreren anderen Gruppierungen zu einer neuen politischen Partei Hill State Democratic Party zusammen.[10] Am 12. Februar 2015 kündigten ehemalige Politiker der ASDC im Verein mit Funktionären der CPI(ML)L die Gründung einer neuen Partei Hills State Demand Council (HSDC) an.[11][12]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. A Saga of Revolutionary Heroism, Supreme Sacrifice and Absolute Determination. Archiviert vom Original am 4. Juni 2015; abgerufen am 3. März 2015 (englisch, Darstellung aus Sicht der Communist Party of India (Marxist-Leninist) Liberation).
  2. Braja Bihārī Kumāra: Small States Syndrome in India. Concept Publishing Co (Oktober 1998) ISBN 81-7022-691-0. S. 153 ff
  3. Ramesh Menon, Guwahati: Tribal unrest: Karbi tribals demand autonomous state within Assam. indiatoday, 15. September 1987, abgerufen am 5. März 2015 (englisch).
  4. PART X: THE SCHEDULED AND TRIBAL AREAS: 244A. Formation of an autonomous State comprising certain tribal areas in Assam and creation of local Legislature or Council of Ministers or both therefor. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Indische Verfassung. Archiviert vom Original am 24. Juli 2015; abgerufen am 5. März 2015 (englisch, „... Parliament may, by law, form within the State of Assam an autonomous State comprising (whether wholly or in part) all or any of the tribal areas specified in Part I of the table appended to paragraph 20 of the Sixth Schedule ...“, die im genannten Absatz spezifizierten Stammesgebiete sind die folgenden:
    PART I
    1. The North Cachar Hills District.
    2. The Karbi Anglong District.
    3. The Bodoland Territorial Area District.
    PART II
    1. Khasi Hills District.
    2. Jaintia Hills District.
    3. The Garo Hills District.
    PART IIA
    Tripura Tribal Areas District
    Part III
    1. The Chakma District.
    2. The Mara District.
    3. The Lai District.).
  5. Sushanta Talukdar: Statehood under the scanner. The Hindu, 29. März 2009, abgerufen am 5. März 2015 (englisch).
  6. Office Memorandum. (pdf) (Nicht mehr online verfügbar.) Government of Assam Hills Area Department, 31. Dezember 1996, archiviert vom Original am 10. April 2009; abgerufen am 5. März 2015 (englisch).
  7. Barun Das Gupta: ASDC, CPI(ML) vow to continue fight for separate State. The Hindu, 8. November 2000, abgerufen am 5. März 2015 (englisch).
  8. ASDC splits in Assam. The Hindu, 8. November 2000, abgerufen am 5. März 2015 (englisch).
  9. Polls: Divided CPI-ML(L) a weak force in Karbi Anglong. (Nicht mehr online verfügbar.) newslivetv.com, 11. April 2014, archiviert vom Original am 2. April 2015; abgerufen am 5. März 2015 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.newslivetv.com
  10. Lalkam Hengna: Demand in Karbi Anglong and Dima Hasao districts. Eastern Panorama, abgerufen am 5. März 2015 (englisch, auch die Schreibweise Hill Democratic State Party ist in Gebrauch).
  11. Sushanta Roy: New Regional Political Party to Revitalize Statehood Demand in Assam. News Blaze, 12. Februar 2015, abgerufen am 3. März 2015 (englisch).
  12. New regional party floated. The Assam Tribune, 13. Februar 2015, archiviert vom Original am 25. Juni 2015; abgerufen am 3. März 2015 (englisch).