Ayub Daud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ayub Daud
Personalia
Geburtstag 24. Februar 1990
Geburtsort MogadischuSomalia
Größe 172 cm
Position Mittelfeld, Sturm
Junioren
Jahre Station
1999–2000 AC Cuneo
2000–2009 Juventus Turin
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2011 Juventus Turin 1 (0)
2009 → FC Crotone (Leihe) 11 (0)
2010 → AC Lumezzane (Leihe) 11 (1)
2010–2011 → Cosenza Calcio (Leihe) 14 (2)
2011 → AS Gubbio (Leihe) 11 (4)
2011–2013 FC Chiasso 9 (2)
2013–2015 Honvéd Budapest 16 (7)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Somalia U-21
2011– Somalia 40 (6)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2013/14

Ayub Daud (arabisch أيوب داؤود Ayyub Da'ud, DMG Aiyūb Dāʾūd; * 24. Februar 1990 in Mogadischu, Somalia) ist ein somalischer Fußballspieler. Daud kann sowohl als linker Außenspieler im Mittelfeld als auch im Sturm eingesetzt werden.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daud kam im Alter von fünf Jahren mit seiner Familie ins norditalienische Cuneo und spielte anfangs für den ortsansässigen Klub AC Cuneo.[1][2] Ab 2000 stand Daud bei Juventus Turin unter Vertrag, wo er alle Jugendmannschaften durchlief. 2009 gewann er mit der Primavera von Juventus, für die er seit 2007 spielte, das prestigereiche Torneo di Viareggio und wurde bei diesem Turnier mit acht Treffern Torschützenkönig.[3]

Sein Debüt in der Profimannschaft der Juventus gab Daud am 14. März 2009 beim 4:1-Heimsieg im Serie-A-Spiel gegen den FC Bologna, als er von Trainer Claudio Ranieri in der 88. Minute für Sebastian Giovinco eingewechselt wurde.[4] Daud ist der erste somalische Spieler der Geschichte, der in der höchsten italienischen Spielklasse eine Partie bestritt.

Im Juli 2009 wechselte er leihweise zum FC Crotone.[5] Anschließend folgten weitere Leihgeschäften mit unterklassigen Klubs. Nach Stationen bei AC Lumezzane, Cosenza Calcio und AS Gubbio wechselte Daud im Jahr 2013 zum FC Chiasso in die Schweiz. Dort spielte er in der Saison 2012/13 neunmal in der Challenge League. Im August 2013 verpflichtete ihn der ungarische Verein Honvéd Budapest, wo er bis 2015 unter Vertrag stand.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er spielte außerdem für die U-21-Nationalmannschaft Somalias.[6]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fabiana Della Valle: Daud si ripete, la Juve piega il Parma. www.gazzetta.it, 12. Februar 2009, abgerufen am 20. März 2009 (italienisch).
  2. Luigi Sinibaldi: Esclusiva: Daud-Juve Il dado è tratto. (Nicht mehr online verfügbar.) www.calciomercato.it, 6. März 2009, archiviert vom Original am 9. März 2009; abgerufen am 20. März 2009 (italienisch).
  3. Ayub Daud, al Viareggio sta sbocciando un fuoriclasse. (Nicht mehr online verfügbar.) www.tuttosport.com, 12. Februar 2009, archiviert vom Original am 2. Mai 2009; abgerufen am 20. März 2009 (italienisch).
  4. JUVE-BOLOGNA 4-1: RIPRESA TRAVOLGENTE E L'INTER E' A -4. (Nicht mehr online verfügbar.) www.calciomercato.it, 14. März 2009, archiviert vom Original am 16. März 2009; abgerufen am 20. März 2009 (italienisch).
  5. Daud in prestito al Crotone. (Nicht mehr online verfügbar.) juventus.com, 6. August 2009, archiviert vom Original am 9. August 2009; abgerufen am 7. August 2009 (italienisch).
  6. Luigi Sinibaldi: Daud, insidia inglese. (Nicht mehr online verfügbar.) www.calciomercato.it, 26. Februar 2009, archiviert vom Original am 1. März 2009; abgerufen am 20. März 2009 (italienisch).