Azzurro (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Azzurro ist ein italienischer Popsong, den Paolo Conte zusammen mit Michele Virano nach einem Text von Vito Pallavicini geschrieben hat. Das Stück wurde 1968 mit der B-Seite Una carezza in un pugno von Adriano Celentano als Single veröffentlicht.[1] Die Platte erreichte Platz eins der italienischen M&D-Charts[2] und wurde zur meistverkauften Single des Jahres.[3]

Text[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Liedtext handelt von Tagträumen und Fernweh an einem Sommertag in der Stadt sowie der Sehnsucht nach einer fernen Liebschaft. Der Titel steht für das Azurblau des Sommerhimmels. Wie das Lied Capri-Fischer stand Azzurro mit seinen deutschsprachigen Interpretationen für die Italiensehnsucht im deutschen Schlager.[4]

Weitere Versionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viele italienische Sänger haben das Lied interpretiert, neben Celentano unter anderem auch Mina, Gianni Morandi, Fiorello und Bruno Grassini. Ebenso veröffentlichte die italienische Fußballnationalmannschaft (Spitzname: die „Azzurri“) das Stück. Es gibt auch deutschsprachige Interpretationen von Peter Rubin, Dieter Thomas Kuhn und Peter Alexander. Die Toten Hosen produzierten eine Punk-Version, diese ist auf dem Album Auf dem Kreuzzug ins Glück enthalten. Außerdem gibt es einen durch das Lied inspirierten gleichnamigen Film. 2012 veröffentlichte Rummelsnuff seine Version. Conte selbst nahm das Lied erst nach zehnjähriger Solokarriere 1985 für das Album Concerti auf.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Azzurro bei Discogs.
  2. Guido Racca: M&D Borsa Singoli 1960-2019. Selbstverlag, 2019, ISBN 978-1-09-326490-6, S. 155.
  3. Guido Racca: M&D Top 100 Year-End: Singoli & Album 1960-2018. Selbstverlag, 2019, ISBN 978-1-980329-12-1, S. 11.
  4. Ciao bella Italia – Die Lange Nacht des italienischen Schlagers, der Liebe und des Lebens im Deutschlandfunk

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]