Büchenbronn (Pforzheim)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Büchenbronn
Stadt Pforzheim
Wappen von Büchenbronn
Koordinaten: 48° 51′ 24″ N, 8° 39′ 39″ O
Höhe: 453 m
Fläche: 11,14 km²
Einwohner: 6254 (31. Dez. 2011)
Bevölkerungsdichte: 561 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1974
Postleitzahl: 75180
Vorwahl: 07231
Ortschaftsratswahl 2009
Wahlbeteiligung: 50,8 % (-0,3 Pp.)
 %
40
30
20
10
0
39,6 %
31,9 %
17,1 %
11,4 %
keine
BL
Sonst.
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2004
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
+5,7 %p
-2,3 %p
+0,9 %p
-1,2 %p
-3,1 %p
BL
Sonst.

Büchenbronn ist ein südlicher Stadtteil von Pforzheim. Der Ort liegt im Nordschwarzwald zwischen Enz und Nagold.

Eingemeindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Eingemeindung von Büchenbronn wurde im Jahr 1973 in einer Bürgerbefragung insbesondere durch die Bewohner von Salmbach und Engelsbrand abgelehnt. Büchenbronn entschied sich daraufhin für die Eingemeindung nach Pforzheim, die am 1. Januar 1974 erfolgte.[1]

Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ortsverwaltung
  • Ortschaftsrat (zwölf Mitglieder)

Schulen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Waldschule (nur noch Grundschule, Hauptschule mangels Schülern geschlossen)
  • Schiller-Gymnasium (privates Ganztagesgymnasium)

Kindergärten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Evangelischer Kindergarten der Kirchengemeinde Büchenbronn
  • Städt. Kindertagesstätte Büchenbronn

Kirchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. Kohlhammer, Stuttgart 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 490.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Günter Heinz: Berggemeinde Büchenbronn, Pforzheim 1975

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]