Bündelungsmaß

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bündelungsmaß (engl. Directivity Index DI) macht bei Mikrofonen eine Aussage über die Störschallunterdrückung in dB, z.B. bei Richtmikrofonen über die Störschallunterdrückung im Direktfeld (Freifeld). Dabei wird der von einem Richtmikrofon aufgenommene Schall verglichen mit dem Schall, den ein ideales Mikrofon mit Kugelcharakteristik bei gleichem Übertragungsfaktor aufnehmen würde.

Berechnung:

mit

Einige Werte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mikrofon-Bündelungsfähigkeit
Mikrofoncharakteristik Bündelungsgrad γ Bündelungsmaß
Kugel (Referenz) 1,000      0 dB
Breite Niere (-9,5) 2,077 3,17 dB
Niere 3,000 4,77 dB
Acht 3,000 4,77 dB
Superniere 3,732 5,72 dB
Hyperniere 4,000 6,02 dB

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinz Sahm: HIFI-Lautsprecher. Grundlagen der elektrodynamischen Lautsprecher in unendlicher Schallwand und im Gehäuse. 2., verbesserte Auflage. Franzis Verlag GmbH, München 1982, ISBN 3-7723-6522-1.
  • Thomas Görne: Tontechnik. Fachbuchverlag Leipzig im Carl Hanser Verlag, München u. a. 2006, ISBN 3-446-40198-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]