Bündelungsgrad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bündelungsgrad (früher auch Schallleistungs-Bündelung genannt; engl. Directivity Factor DRF bzw. Q, nicht mit dem Richtungsfaktor zu verwechseln) gibt die Bündelungsfähigkeit des Schalls bei Lautsprechern, Mikrofonen und einzelnen Schallquellen im diffusen Schallfeld an.

Einzelheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bündelungsgrad ist eine reine Verhältniszahl, die angibt, um wie viel der Bündelungsgrad größer ist als der einer idealen Kugel. Je größer dieser Unterschied, desto größer der Bündelungsgrad und damit die “Ausblendung des Raums”, d.h. die Unterdrückung von diffusem Schall. Der Bündelungsgrad macht z. B. eine Aussage über die Störschallunterdrückung im Direktfeld (Freifeld) bei Richtmikrofonen. Dabei wird der von einem Richtmikrofon aufgenommene Schall verglichen mit dem Schall, den ein ideales Mikrofon mit Kugelcharakteristik bei gleichem Übertragungsfaktor aufnehmen würde.

Der Bündelungsgrad ist frequenzabhängig: üblicherweise steigt er zu hohen Frequenzen an.

Abgeleitete Größen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Bündelungsfaktor (engl. Distance Factor) ergibt sich aus der Wurzel des Bündelungsgrads:
  • Das Bündelungsmaß (engl. Directivity Index) ist der Bündelungsgrad in dB ausgedrückt:
  • Als Random Energy Efficiency wird der Kehrwert des Bündelungsgrades bezeichnet:

Einige Werte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mikrofon-Bündelungsfähigkeit
Mikrofoncharakteristik Bündelungsgrad γ Bündelungsfaktor Bündelungsmaß REE = 1/γ
Kugel (Referenz) 1,000 1,000      0 dB 1.000
Breite Niere (-9,5) 2,077 1,441 3,17 dB 0.481
Acht 3,000 1,732 4,77 dB 0.333
Niere 3,000 1,732 4,77 dB 0.333
Superniere 3,732 1,932 5,72 dB 0.268
Hyperniere 4,000 2,000 6,02 dB 0.250

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael Dickreiter, Volker Dittel, Wolfgang Hoeg, Martin Wöhr: Handbuch der Tonstudiotechnik. 2 Bände. Herausgegeben von der ARD.ZDF medienakademie. 7., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Saur, München 2008, ISBN 978-3-598-11765-7.
  • Thomas Görne: Tontechnik. Fachbuchverlag Leipzig im Carl Hanser Verlag, München u. a. 2006, ISBN 3-446-40198-9.
  • Norbert Pawera: Mikrofonpraxis. Tipps und Tricks für Bühne und Studio. Technik, Akustik und Aufnahmepraxis für Instrumente und Gesang. 4., komplett überarbeitete und erweiterte Auflage. PPV-Medien, Bergkirchen 2003, ISBN 3-932275-54-3.
  • Siegfried Wirsum: Praktische Beschallungs-Technik. Gerätekonzepte, Installation, Optimierung. Franzis-Verlag GmbH, München 1991, ISBN 3-7723-5862-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]