Baarbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baarbach
(Oberlauf Lägerbach)
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Baarbach bei Iserlohn-Barendorf

Der Baarbach bei Iserlohn-Barendorf

Daten
Gewässerkennzahl DE: 27654
Lage Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Ruhr → Rhein → Nordsee
Quelle Südliches Stadtgebiet von Iserlohn als Lägerbach
51° 20′ 8″ N, 7° 42′ 46″ O51.3355555555567.7127777777778426
Quellhöhe 426 m ü. NN[1]
Mündung Östlich von Schwerte in die Ruhr51.4580555555567.6508333333333110Koordinaten: 51° 27′ 29″ N, 7° 39′ 3″ O
51° 27′ 29″ N, 7° 39′ 3″ O51.4580555555567.6508333333333110
Mündungshöhe 110 m ü. NN[1]
Höhenunterschied 316 m
Länge 17,6 km[2]
Einzugsgebiet 53,287 km²[2]
Mittelstädte Iserlohn
Vorlage:Infobox Fluss/Veraltet

Der Baarbach ist ein 17,6 km langer, orografisch linker Nebenfluss der Ruhr in Nordrhein-Westfalen, Deutschland. Oberhalb des Zentrums von Iserlohn wird der Fluss Lägerbach genannt.

Geographie[Bearbeiten]

Baarbach bei Iserlohn-Kalthof

Der Baarbach entspringt als „Läger“ in den Höhen des Iserlohner Stadtwaldes südlich der Innenstadt. Im Bereich der Iserlohner Altstadt ist er unterirdisch verrohrt und erscheint nördlich des Stadtzentrums im Bereich der Stadtteile Nußberg und Iserlohnerheide als „Baarbach“ wieder an der Oberfläche. Bedingt durch die geografischen Verhältnisse wird im Baarbachtal fast das gesamte Abwasser Iserlohns kanalisiert in Richtung Norden transportiert, bevor es kurz vor dem Einlaufen in die Ruhr geklärt wird.

Geplante Offenlegung Baarbachs in Innenstadtbereichen von Iserlohn[Bearbeiten]

Im Jahr 2010 wurde eine Machbarkeitsstudie zur Offenlegung und ökologischen Verbesserung des Baarbachs für Teile der Innenstadt von Iserlohn erstellt. Im Stadtzentrum von Iserlohn war der Baarbach seit Mitte des 18. Jahrhunderts nach und nach verrohrt worden sodass Anfang des 20. Jahrhunderts im Innenstadtbereich lediglich ein ca. 25 m langes befestigtes offenes Teilstück zwischen den Straßen Lohkamp und Kluse übrig geblieben war.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Deutsche Grundkarte 1:5.000
  2. a b Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Baarbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien