Baba (Orient)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Baba bedeutet auf Türkisch[1], Persisch[1] und Aramäisch[2] ‚Vater‘. Nachgestellt wird es im Türkischen heute noch als ehrenvolle Anrede verwendet.

Im islamischen Kulturkreis wird Baba ab dem 10. Jahrhundert im Sufismus als Titel verwendet. Ein Beispiel hierfür ist Bābā Kūhī. Auch ist Baba namensgebend für die Bābāʾī-Bewegung. Bei den späteren Bektaschi- und Qalandar-Derwischen wurde die Bezeichnung ebenfalls im Sinne eines Titels verwendet. Beispiele hierfür sind Koyun Baba oder Gül Baba. Teils ist dieser Titel die Vorstufe zum Dede (‚Großvater‘). Die Bezeichnung findet sich auch bei den Aleviten.

Neben der Verwendung in religiösen Zusammenhängen wurde Baba auch innerhalb bestimmter Berufsgruppen verwendet.[3] Im heutigen Sprachgebrauch der Türkei werden auch Mafia-Bosse als „Baba“ bezeichnet.[4] Im Dialektwörterbuch wird Baba verzeichnet als Bezeichnung für Lepra.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b The Encyclopaedia of Islam. New Edition, s.v. BABA.
  2. Steven E. Fassberg: The Jewish Neo-Aramaic Dialect of Challa (= Studies in Semitic Languages and Linguistics. Band 54). Brill, Leiden 2010, ISBN 978-90-04-17682-9, S. 271 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche [abgerufen am 13. Juni 2015]).
  3. Türkiye Diyanet Vakfı İslâm Ansiklopedisi, s.v. BABA.
  4. Türk Dil Kurumu (Hrsg.): Güncel Türkçe Sözlük, s.v. Baba.