Babuyan-Inseln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Babuyan-Inseln
Babuyan islands en.png
Gewässer Luzonstraße (Pazifischer Ozean)
Archipel Philippinen
Geographische Lage 19° 8′ N, 121° 39′ OKoordinaten: 19° 8′ N, 121° 39′ O
Babuyan-Inseln (Philippinen)
Babuyan-Inseln
Anzahl der Inseln 13
Hauptinsel Calayan Island
Gesamte Landfläche 595 km²
Einwohner 16.095 (2000)

Die Babuyan-Inseln sind eine Inselgruppe, die nördlich der philippinischen Hauptinsel Luzón in der Luzonstraße liegt und zur Provinz Cagayan gehört. Die Inseln sind im Süden durch den Babuyan-Kanal von Luzón und im Norden durch den Balintang-Kanal von den Batan-Inseln getrennt.

Inseln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

f1Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM | WikiMap

Die Inselgruppe besteht aus fünf größeren und mehreren kleineren Inseln[1].

Inselname Aliasname Koordinaten Fläche Anmerkung
Calayan !519.3213895621.461111519° 19′ N, 121° 28′ O 196,00
Camiguin !518.9086115621.919444518° 55′ N, 121° 55′ O 166,00
Fuga !518.8727785621.378333518° 52′ N, 121° 23′ O 100,00
Babuyan !519.5236115621.948333519° 31′ N, 121° 57′ O 74,40
Dalupiri !519.0919445621.224167519° 06′ N, 121° 13′ O 50,00
Barit !518.8644445621.253056518° 52′ N, 121° 15′ O 3,80
Panuitan !519.4372225621.511111519° 26′ N, 121° 31′ O 2,30
Didicas !519.0777785622.202500519° 05′ N, 122° 12′ O 0,70 Vulkaninsel
Mabaag Mabag !518.8830565621.260278518° 53′ N, 121° 16′ O 0,70
Pamuktan !518.9013895621.835000518° 54′ N, 121° 50′ O 0,30
Irao !518.9827785621.216389518° 59′ N, 121° 13′ O 0,20
Pinon !518.8747225621.823056518° 52′ N, 121° 49′ O 0,04
Guinapac Rocks Dilayag !518.9744445622.099444518° 58′ N, 122° 06′ O 0,03 Felsengruppe

Auf den Babuyan-Inseln liegen die vier aktiven Vulkane Camiguin de Babuyanes, Didicas, Babuyan Claro und Smith Volcano (letzter Ausbruch 1924).

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Gemeinde Calayan, einer Stadtgemeinde in der philippinischen Provinz Cagayan, gehört der Großteil der Babuyan-Inseln. Fuga mit ihren westlich vorgelagerten Nebeninseln Barit und Mabaag gehört jedoch zur Stadt Aparri.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des Zweiten Weltkriegs wurden die Inseln 1942 von japanischen Truppen besetzt und drei Jahre später von alliierten philippinischen und amerikanischen Streitkräften zurückerobert.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. D. ALLEN, C. ESPANOLA, G. BROAD, C. OLIVEROS and J. C. T. GONZALEZ: New bird records for the Babuyan islands, Philippines, including two first records for the Philippines. FORKTAIL 22 (2006): 57–70 (Memento vom 24. September 2011 im Internet Archive)