Bach-Schelfeis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 72° 0′ S, 72° 0′ W

Reliefkarte: Antarktis
marker
Bach-Schelfeis
Magnify-clip.png
Antarktis

Das Bach-Schelfeis ist ein unregelmäßig geformtes, antarktisches Schelfeis mit einer Ausdehnung von etwa 72 km, das vor der Südküste der Alexander-I.-Insel zwischen dem Berlioz Point und dem Rossini Point liegt.

Kartenmaterial, das im Zuge der Expedition des United States Antarctic Service (1939–1941) anhand von Vermessungsarbeiten vor Ort und mithilfe von Luftaufnahmen entstand, verzeichnet an der heutigen Position des Schelfeises eine kleine Bucht. Eine exaktere Positionsbestimmung nahm der Falkland Islands Dependencies Survey im Jahr 1960 anhand von Luftaufnahmen der US-amerikanischen Ronne Antarctic Research Expedition (1947–1948) vor. Das UK Antarctic Place-Names Committee benannte das Schelfeis nach dem deutschen Komponisten Johann Sebastian Bach (1685–1750).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]