Bahnhof Swakopmund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Bahnhof Swakopmund (Begriffsklärung) aufgeführt.
Swakopmund
(New) Swakopmund Station
Historischer Bahnhof
Historischer Bahnhof
Daten
Lage im Netz Endbahnhof
Bahnsteiggleise 1
Eröffnung 1993
Auflassung 2014
Webadresse www.transnamib.com.na
Lage
Stadt Swakopmund
Region Erongo
Staat Namibia
Koordinaten 22° 40′ 24,1″ S, 14° 32′ 7,4″ O-22.67336214.53539Koordinaten: 22° 40′ 24,1″ S, 14° 32′ 7,4″ O
Höhe (SO) m ü. NN
Eisenbahnstrecken
i7i12i13i15i15i16i17i20

Der Neue Bahnhof Swakopmund (englisch New Swakopmund Station) ist der Bahnhof der Küstenstadt Swakopmund in Namibia. Er stand bis zu seinem Abriss Mitte 2014 nahe dem Zentrum der Küstenstadt. Aufgrund von Immobilienentwicklungen auf dem Gelände, ist der Bau eines neuen Bahnhofs beim Flugplatz Swakopmund geplant.[1]

Das Empfangsgebäude bestand aus einem einstöckigen Gebäude mit einer kleinen Halle. Der Bahnhof verfügte über drei Gleise, wovon zwei Gleise Durchgangsgleise waren. Neben Güterzügen hielt hier vor allem der luxuriöse Desert Express sowie die Züge der TransNamib StarLine. Er lag an der Bahnstrecke Kranzberg–Walvis Bay.

Der Bahnhof wurde 1993 etwa 500 Meter östlich des historischen Bahnhofsgebäudes errichtet, nachdem sich TransNamib entschieden hatte, den historischen Bahnhof zu schließen.

Historischer Bahnhof[Bearbeiten]

Der (historische) Bahnhof Swakopmund war einer der ersten Bahnhöfe Namibias. Er liegt im Stadtteil Swakopmund-Central.

Das historische Bahnhofsgebäude wurde 1901 nach Plänen des Architekten Carl Schmidt im Stile der Neorenaissance errichtet. Ein Großteil der Arbeiten wurden jedoch unter Aufsicht und Anleitung des Architekten Wilhelm Sander vollendet. Der Bahnhof war 1902 Teil der ersten Strecke im damaligen Südwest-Afrika zwischen Windhoek und Swakopmund. 1972 wurde das Bahnhofsgebäude als Nationales Denkmal anerkannt.

Ehemalige Bahnstrecken am historischen Bahnhof:

  • Swakopmund–Windhoek (1902–1993)
  • Stadtbahn (1906–1915)
  • Otavibahn (1906–1993)
  • Swakopmund–Walvis Bay (1914–1980 alt Streckenführung unmittelbar an der Atlantikküste)
  • Swakopmund–Walvis Bay (1980–1993 neu Streckenführung im Inland)

1993 entschied sich TransNamib zusammen mit der südafrikanischen Hotelgruppe Legacy Group Holdings, das Bahnhofsgebäude in ein Luxushotel, das Swakopmund Hotel & Entertainment Centre umzubauen.

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Coastal Bahnhof Development in Limbo. The Namibian, auf AllAfrica.com, 24. September 2014 abgerufen am 30. Oktober 2014