Bartholomäus Heynemann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Bartholomäus Heynemann (* in Dresden) war ein sächsischer Schulmann. 1540 wurde er, nach der Reformation, erster evangelisch-lutherischer Rektor der Nikolaischule. Heynemann war von 1540 bis 1549 Rektor der Thomasschule zu Leipzig.[1] Nachdem die Schule ab 1543 von der Stadt Leipzig verwaltet wurde war er für diese Übergangszeit nicht unwichtig.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Johann Gottfried Stallbaum: Die Thomasschule zu Leipzig nach dem allmäligen Entwicklungsgange ihrer Zustände insbesondere ihres Unterrichtswesens. Staritz, Leipzig 1839, S. 21.