Bartosz Piasecki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bartosz Piasecki
Medaillenspiegel
Bartosz Piasecki (2016)
Bartosz Piasecki (2016)

Fechten

NorwegenNorwegen Norwegen
Olympische Ringe Olympische Spiele
0Silber0 London 2012 Degen
Fechten Europaspiele
0Bronze0 Baku 2015 Degen

Bartosz Mariusz Piasecki (* 9. Dezember 1986 in Tczew, Polen) ist ein norwegischer Degenfechter.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bartosz Piasecki zog mit seiner Familie 1988 nach Norwegen, wo er im Alter von acht Jahren mit dem Fechten begann. Trainer war sein Vater Mariusz Piasecki, der für Norwegen bei der Weltmeisterschaft 2002 antrat. Auch Piaseckis Schwester nahm den Fechtsport auf.[1]

Bei den Olympischen Spielen 2012 in London stand er nach Siegen gegen Yannick Borel im Viertelfinale und gegen Jung Jin-sun im Halbfinale im Gefecht um Gold. Dort traf er auf Rubén Limardo, dem er mit 10:15 unterlegen war.[2] Für den Gewinn der Silbermedaille erhielt er die Auszeichnung Fearnleys olympiske ærespris.[3] 2015 gewann er bei den Europaspielen nach einer Halbfinalniederlage gegen Sergei Chodos die Bronzemedaille.

Piasecki hat einen Informatikabschluss von der Universität Oslo.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bartosz Piasecki – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bartosz Piasecki. In: fie.org. Fédération Internationale d’Escrime, abgerufen am 7. November 2018 (englisch).
  2. Nina Berglund: Immigrant’s son wins big in fencing. In: newsinenglish.no. 2. August 2012, abgerufen am 7. November 2018 (englisch).
  3. Pål Karstensen: Olympiske ærespriser til Strandli og Rung. In: dagsavisen.no. Dagsavisen, 14. Oktober 2016, abgerufen am 7. November 2018 (norwegisch).