Battalion of Saints

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Battalion of Saints
Battalion of Saints (2018)
Battalion of Saints (2018)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Hardcore
Gründung 1980, 1995
Auflösung 1985
Aktuelle Besetzung
Gesang
George Anthony
Schlagzeug
Tino Valpa
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Chris Smith
Gitarre
Terry „Tezz“ Roberts
Gitarre
„Mike Shock“
Bass
Dennis Frame
Bass
„Mike Monster“
Schlagzeug
Ted Olson
Schlagzeug
Mark Bender
Schlagzeug
„Gearbox“

Die Battalion of Saints sind eine Hardcore-Band aus San Diego in Kalifornien, die 1980 gegründet wurde. Ihr Bandmanager war Marc Rude, der zahlreiche Konzertflyer und Plattencover u. a. für Bands wie The Misfits oder The Offspring entworfen hat. Nach einigen Umbesetzungen lösten sie sich 1985 auf. Der Sänger George Anthony erweckte die Band 1995 wieder zum Leben und wurde dabei von Terry „Tezz“ Roberts (Veteran britischer Punk-Bands wie Discharge, Broken Bones und U.K. Subs) unterstützt. Sie fanden mit Taang! Records ein neues Label, das die meisten alten Stücke auf der CD Death-R-Us wiederveröffentlichte.

Die Band tritt immer noch live auf und spielt vorwiegend in Süd-Kalifornien. Einziges verbliebenes Ur-Mitglied ist Sänger George Anthony, das einzige weitere feste Bandmitglied ist Schlagzeuger Tino Valpa, der parallel Sänger bei der aus Dover in New Hampshire stammenden Punkband The Cryptics ist. Eine Europatournee im Jahr 2018 traten Anthony und Valpa mit Gastmusikern an.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982: Fighting Boys (EP, Nutron)
  • 1983: Second Coming (EP, Mystic)
  • 1984: Second Coming (Nutron)
  • 1988: Rock In Peace (Mystic)
  • 1995: Battalion of Saints A.D. (EP, Taang! Records)
  • 1996: Cuts (Taang!)
  • 1997: Muscle of Love (EP, Taang!)
  • 2015: Battalion of Saints (EP, Southern Lord)

Samplerbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Battalion of Saints (1983)
  • 1982: Meathouse 1 (Ossa Rotte Tapes, „Holy Vision“, „Witchworld“)
  • 1982: Someone Got Their Head Kicked In LP (BYO, „Beefmasters“, „No More Lies“, „Cops Are Out“)
  • 1983: Our Blow Out tape (Slow Death)
  • 1983: The Sound of Hollywood #2: Destroy L.A. LP (Mystic, „Sweaty Little Girls“)
  • 1987: Super Seven Sampler LP (Mystic, „Second Coming“)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]