Bauhaus Luftfahrt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bauhaus Luftfahrt e.V.
(BHL)
Logo des Vereins Bauhaus Luftfahrt
Zweck Interdisziplinäre Luftfahrtforschung
Vorsitz: Mirko Hornung (Vorstand Wissenschaft und Technik)
Gründungsdatum: November 2005
Mitgliederzahl:
Sitz: Taufkirchen (bei München)
Website: www.bauhaus-luftfahrt.net

Das Bauhaus Luftfahrt e.V. ist ein im November 2005 von den drei Luft- und Raumfahrtunternehmen EADS (heute: Airbus Group), Liebherr-Aerospace Lindenberg und MTU Aero Engines sowie dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie gegründeter gemeinnütziger Verein. Seit 2012 ist zudem die Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft (IABG) Mitglied der Institution.

Die rund 50 Mitarbeiter befassen sich mit der Zukunft der Mobilität im Allgemeinen und mit der Zukunft des Luftverkehrs im Besonderen. Ziel der Forschungsarbeit ist es, das System der Luftfahrt im Sinne einer Ganzheitlichkeit aus vielen Blickwinkeln zu betrachten: es werden technische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und ökologische Aspekte berücksichtigt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]