Baumwerder (Tegeler See)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Baumwerder
Blick vom Strand in Saatwinkel auf Baumwerder
Blick vom Strand in Saatwinkel auf Baumwerder
Gewässer Tegeler See
Geographische Lage 52° 33′ 55″ N, 13° 14′ 36″ OKoordinaten: 52° 33′ 55″ N, 13° 14′ 36″ O
Baumwerder (Berlin)
Baumwerder
Länge 330 m
Breite 240 m
Fläche 5,236 1 ha
Einwohner (unbewohnt)
Karte des Tegeler Sees von 1842
Karte des Tegeler Sees von 1842

Baumwerder ist eine Insel im zum Berliner Bezirk Reinickendorf gehörenden Tegeler See. Sie liegt südlich der Insel Scharfenberg, hat einen Durchmesser von ca. 300 Metern und weist eine Fläche von 52.361 m² auf.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1777 gingen die Inseln Scharfenberg und Baumwerder in den Besitz der Familie von Humboldt über.[2] 1867 kaufte der Botaniker Carl August Bolle die Inseln. Die Erben Bolles verkauften die Inseln Scharfenberg und Baumwerder 1909 an die Stadt Berlin, die sie von den Wasserwerken zur Trinkwassergewinnung nutzen ließ. Seit 1943 dient Baumwerder mit seinen Tiefbrunnen und einer Anreicherungsanlage nur noch der Wasserversorgung, ist unbewohnt und nicht zugänglich.

Naturschutz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Insel ist Teil des 1960 gebildeten Landschaftsschutzgebietes LSG-2C Inseln im Tegeler See. Ihre Nutzung unterliegt dadurch erheblichen Einschränkungen und bedarf zum Teil, wie beispielsweise bei Uferausbauten und bei der Anlage von Bootsstegen, Sondergenehmigungen der Naturschutzbehörde.[3][4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bezirksamt Reinickendorf von Berlin, Abteilung Wirtschaft und Bauen, Fachbereich Vermessung: Größe der Flurstücke nach dem Liegenschaftskataster
  2. Bezirksamt Reinickendorf von Berlin: Der Ortsteil Tegel.
  3. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, FIS-Broker, LSG02c Inseln im Tegeler See.
  4. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Verordnung zum Schutze der Landschaft des Tegeler Forsts und der Inseln im Tegeler See in den Bezirken Reinickendorf und Spandau von Berlin, 13. Oktober 1960. (PDF; 31 kB)