Beerenpicker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Beerenpicker
Graukinn-Pfriemschnabel (Toxorhamphus poliopterus)

Graukinn-Pfriemschnabel (Toxorhamphus poliopterus)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Beerenpicker
Wissenschaftlicher Name
Melanocharitidae
Ahlquist & Sibley, 1985

Die Beerenpicker (Melanocharitidae) bilden eine Familie von Singvögeln, die ausschließlich in den Wäldern von Neu Guinea leben. Die mittelgroßen Vögel ernähren sich von Früchten, Insekten und anderen Wirbellosen. Man sieht sie meist alleine oder zu zweit. In einem schalenförmigen Nest legen sie 1–2 Eier.

Systematik[Bearbeiten]

Die Familie umfasst 10 Arten:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Beerenpicker – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien