Behringhausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Behringhausen
Koordinaten: 51° 33′ 9″ N, 7° 17′ 51″ O
Einwohner: 1756 (31. Dez. 2018)[1]
Eingemeindung: 1. April 1902
Eingemeindet nach: Castrop
Postleitzahlen: 44575, 44579
Vorwahl: 02305
Behringhausen (Nordrhein-Westfalen)
Behringhausen

Lage von Behringhausen in Nordrhein-Westfalen

Behringhausen ist ein Stadtteil von Castrop-Rauxel im Kreis Recklinghausen in Nordrhein-Westfalen.

Landschaftsschutzgebiet Behringhausen

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Behringhausen liegt am westlichen Stadtrand von Castrop Rauxel. Im Norden und Osten wird der Stadtteil von der Bahnstrecke Duisburg–Dortmund umschlossen und im Westen grenzt er an den Herner Stadtteil Holthausen. Im Süden reicht Behringhausen bis zum Gelände der ehemaligen Zeche Erin. Der Landwehrbach durchfließt Behringhausen in Süd-Nord-Richtung. Das westlich von ihm gelegene Gebiet wird überwiegend landwirtschaftlich genutzt und ist als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. In der Mitte des Stadtteils liegt ein größeres Gewerbegebiet und im Osten beiderseits der Bladenhorster Straße ein geschlossenes Wohngebiet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Behringhausen ist eine alte westfälische Bauerschaft und gehörte historisch zur Grafschaft Mark. Seit dem 19. Jahrhundert bildete Behringhausen eine Landgemeinde im Landkreis Dortmund in der preußischen Provinz Westfalen. Die Gemeinde gehörte zum Amt Castrop und wurde am 1. April 1902 in die Stadt Castrop eingemeindet. Castrop wiederum ging 1926 in der neuen Stadt Castrop-Rauxel auf.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner Quelle
1818 104 [2]
1846 102 [2]
1858 117 [2]
1871 189 [3]
1885 204 [4]
1895 476 [5]
2018 1756 [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bevölkerungsstatistik Castrop-Rauxel 2018 (pdf)
  2. a b c genealogy.net: Behringhausen
  3. Die Gemeinden und Gutsbezirke der Provinz Westfalen 1871
  4. Gemeindelexikon für die Provinz Westfalen 1885
  5. Volkszählung 1895