Beim Bund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Serie
OriginaltitelBeim Bund
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr 1981
Länge 25 Minuten
Episoden 9 in 1 Staffel (Liste)
Regie Ulrich Stark
Drehbuch Ulrich Stark
Erstausstrahlung 21. Januar 1982 auf ZDF

Beim Bund ist eine neunteilige deutsche ZDF-Fernsehserie von 1981 über den Alltag bei der Bundeswehr.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie schildert in neun voneinander unabhängigen Geschichten, wie sich der Abiturient Roland Weber (Hans Jürgen Müller) für zwei Jahre als Soldat auf Zeit verpflichtet und dabei den Übergang vom Zivilleben in die hierarchisch geprägte Welt des Militärs bewältigt. Gegenstand der meist nüchternen Darstellung sind überwiegend Probleme und Dilemmata des Dienstalltages und die Widersprüche zwischen Zivilgesellschaft und Militär, während die letzte Folge eher humoristische Züge aufweist.

Produktion und Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gedreht wurde unter der Regie von Ulrich Stark nach dessen Drehbuch u. a. in der Ritter-von-Leeb-Kaserne in Landsberg am Lech. Die neun 25-minütigen Folgen strahlte das ZDF vom 21. Januar bis 11. März 1982 jeden Donnerstag im Vorabendprogramm aus.

Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zett Zwo
  2. Führungsprobleme
  3. Der Wechsel
  4. Eine Ehe
  5. Unternehmen Katzenfell
  6. Jeder Punkt zählt
  7. Befehl und Gehorsam
  8. Pazifist in Uniform
  9. Reserve hat keine Ruh’

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]