Ben Wilson (Maler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ben Wilson
Ben Wilson at Muswell Hill roundabout.jpg
Ben Wilson malt in Muswell Hill in London
Ben Wilson at work.jpg
Ben wilson21.jpg
Kaugummi-Miniatur

Ben Wilson (* 1963 in Cambridge, England) ist ein in London ansässiger Maler. Der Künstler schafft Miniaturen auf ausgespuckten, auf dem Pflaster festgetretenen Kaugummis.

Wilson begann zuerst 1998 mit gelegentlicher Malerei von Kaugummi-Gemälden und ab Oktober 2004 widmete er sich ganz dieser Kunst. Er schuf mehr als 10 000 dieser Werke auf Gehwegen in Europa, die meisten in London.

Wilson erhitzt die Kaugummimasse mit einer kleinen Lötlampe, glättet sie und trägt dann weißen Lack auf. Er benutzt spezielle Acrylfarben und benötigt bis zu zehn Stunden für ein Bild.[1]

Über Wilsons Arbeit berichteten verschiedene Medien, unter anderem die BBC,[2] Yourope,[3]This is Local London,[4] The Observer,[5] Raw Vision[6] und The Daily Telegraph.[7] Über Ben Wilson und seine Arbeit wurden zwei kurze Dokumentarfilme gedreht.[8]

Im Jahre 2005 wurde Wilson am Trafalgar Square festgenommen und im Jahre 2009 von der City of London Police wegen des Verdachts der Sachbeschädigung verhaftet, auch dieses Verfahren wurde ein paar Monate später eingestellt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kunst am Gehsteig - Keubuys in: The Red Bulletin vom November 2011, Seiten 16/17
  2. Beitrag der BBC News am 19. Januar 2005
  3. Beitrag auf ARTE am 16. Oktober 2011
  4. Artikel in This Is Local London am 23. Dezember 2004
  5. Kurzinterview in The Observer am 3. Juli 2005
  6. Artikel in Raw Vision 2006
  7. Bilder im The Daily Telegraph 2010
  8. Beitrag auf BBC am 3. November 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]