Benny Anderssons Orkester

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Benny Andersson Orkester (2006)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1][2]
Benny Anderssons Orkester
  SE 1 Platin 05.07.2001 (55 Wo.)
BAO!
  SE 1 Platin 02.07.2004 (55 Wo.)
BAO på turné
  SE 6 18.05.2006 (28 Wo.)
BAO 3
  SE 3 Gold 01.11.2007 (34 Wo.)
Shape of a Heart
  SE 5 03.07.2009 (11 Wo.)
  UK 29 18.07.2009 (3 Wo.)
O klang och jubeltid
  SE 1 Platin 24.06.2011 (46 Wo.)
Tomten har åkt hem
  SE 4 Gold 23.11.2012 (9 Wo.)
BAO in Box
  SE 5 07.12.2012 (15 Wo.)
Mitt hjärta klappar för dig
  SE 2 17.06.2016 (19 Wo.)
Bästa låtarna
  SE 24 21.06.2019 (1 Wo.)
Singles[1]
Vår sista dans
  SE 56 21.09.2001 (4 Wo.)
Sommaren du fick (mit Helen Sjöholm)
  SE 17 19.06.2009 (3 Wo.)
Story of a Heart
  UK 83 18.07.2009 (3 Wo.)
Nu tändas tusen juleljus (mit Helen Sjöholm)
  SE 20 25.12.2015 (6 Wo.)

Benny Anderssons Orkester, bekannt auch unter der Abkürzung BAO, ist eine schwedische Musikgruppe, die seit 2001 existiert. Sie besteht aus 16 Mitgliedern. Der Bandleader der Gruppe ist Benny Andersson, der in den 1970er- und 1980er-Jahren Mitglied der Popgruppe ABBA war.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Ende der Band ABBA 1982 war Benny Andersson vor allem als Songwriter tätig, zum Teil zusammen mit seinem ABBA-Partner Björn Ulvaeus. Unter anderem entstanden auch zwei Popmusicals. Bereits 1987 hatte er das Folksextett Orsa Spelmän mitgegründet, das auch bei seinen Soloalben in den 1980ern mitwirkte. 2001 startete er dann ein eigenes Bandprojekt, Benny Anderssons Orkester. Es hat 16 Mitglieder, darunter auch fast alle Musiker von Orsa Spelmän, und ist vor allem an traditioneller schwedischer Musik und Dansbandmusik orientiert. Deshalb blieb der Erfolg auch weitgehend auf das Heimatland beschränkt.

Gleich mit dem ersten, nach der Band benannten Album erreichten sie Platz eins der schwedischen Charts. Über ein Jahr blieb es platziert und wurde mit Platin ausgezeichnet. Drei Jahre später wiederholten sie den Erfolg mit dem zweiten Album BAO!, was seitdem die Abkürzung des Bandnamens ist. Andersson komponiert alle Songs selbst, viele Stücke sind instrumental, bei den Gesangsstücken ist häufig Ulvaeus als Texter dabei. Andersson selbst spielt Akkordeon und Klavier, Helen Sjöholm und Tommy Körberg sind Sängerin und Sänger des Orkesters. Während bei den ersten beiden Alben die Instrumentalstücke überwogen, gab es beim dritten Album BAO 3 (2007) mehr Gesangsstücke. Es war jedoch nicht ganz so erfolgreich wie die beiden Vorgänger.

2009 veröffentlichte Benny Anderssons Orkester das internationale Album Story of a Heart. Dafür nannten sie sich zwischenzeitlich Benny Andersson Band. Bis auf den neuen Titelsong war es eine Zusammenstellung aus ihren bisherigen Alben, neu aufgenommen mit englischen Titeln und Texten.[3] Außer in Schweden kam es auch in Norwegen und in Großbritannien in die Charts. Danach beschränkten sie sich wieder auf ihre Heimat und 2011 kamen sie mit dem vierten Studioalbum O klang och jubeltid zum dritten Mal auf Platz eins und holten die dritte Platinauszeichnung. Für alle drei Nummer-eins-Alben wurden sie auch mit einem Grammis, dem nationalen Musikpreis, als Dansband des Jahres ausgezeichnet. Eine vierte Auszeichnung hatte es nach dem 2006 veröffentlichten Livealbum BAO på turné gegeben.

Im Jahr 2012 veröffentlichte das Orkester das Weihnachtsalbum Tomten har åkt hem und eine Box-Ausgabe ihrer Alben und kam beide Male in die Top 5 der Albumcharts. Das fünfte Studioalbum der Band hieß Mitt hjärta klappar för dig. Es erschien 2016 im 15. Jahr ihres Bestehens und erreichte Platz 2 der schwedischen Charts.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Benny Andersson (Akkordeon, Klavier; Komponist)
  • Leif Göras (Violine)
  • Olle Moraeus (Violine)
  • Perra Moraeus (Violine, Klarinette, Flöte)
  • Kalle Moraeus (Violine, Gitarre)
  • Nicke Göthe (Violine, Akkordeon, Gitarre)
  • Göran Arnberg (Harmonium)
  • Janne Bengtson (Flöte)
  • Pär Grebacken (Saxophon, Klarinette)
  • Jogga Ernlund (Kontrabass)
  • Calle Jakobsson (Tuba)
  • Leif Lindvall (Trompete)
  • Lars Rudolfsson (Akkordeon)
  • Jörgen Stenberg (Schlagzeug, Perkussion)
  • Helen Sjöholm (Sängerin)
  • Tommy Körberg (Sänger)

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben

  • Benny Anderssons Orkester (2001)
  • BAO! (2004)
  • BAO på turné (2006, Livealbum)
  • BAO 3 (2007)
  • Story of a Heart (2009, Kompilation, als Benny Andersson Band)
  • O klang och jubeltid (2011)
  • Tomten har åkt hem (2012)
  • BAO in Box (2012, Kompilation)
  • Mitt hjärta klappar för dig (2016)
  • Bästa latarna (2019) (mit Helen Sjöholm + Tommy Körberg)

Singles

  • Vår sista dans (2001)
  • Du är min man (2004)
  • Midnattsdans (2004)
  • Det är vi ändå (2006)
  • Fait Accomplit (2007)
  • Du frälste mig i sista stund (2007)
  • Sommaren du fick (2009) (mit Helen Sjöholm)
  • Kära syster (2011)
  • Allt syns när man är naken (2011)
  • Nu tändas tusen juleljus (2015) (mit Helen Sjöholm)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Grammis[4]
    • Årets Schlager/Dansband 2005
    • Årets Schlager/Dansband 2007
    • Årets Schlager/Dansband 2008
    • Årets Dansband 2012

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen für Schweden: Alben (Benny Anderssons Orkester), Alben (Benny Andersson Band), Singles / UK-Charts
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: SE
  3. Story of a Heart bei Allmusic (englisch)
  4. Homepage des Grammis mit Datenbank der Gewinner und Nominierten nach Jahr, abgerufen am 6. November 2018

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]