Liste der Nummer-eins-Hits in Schweden (2011)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Schweden im Jahr 2011. Es gab in diesem Jahr 14 Nummer-eins-Singles und 32 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • SeptemberMikrofonkåt
    • 11 Wochen (26. November 2010 – 10. Februar 2011)
  • Bruno MarsGrenade
    • 2 Wochen (11. Februar – 24. Februar, insgesamt 3 Wochen)
  • Lady GagaBorn This Way
    • 1 Woche (25. Februar – 3. März)
  • Bruno MarsGrenade
    • 1 Woche (4. März – 10. März, insgesamt 3 Wochen)
  • Eric SaadePopular
    • 4 Wochen (11. März – 7. April, insgesamt 5 Wochen)
  • Jennifer Lopez feat. PitbullOn the Floor
    • 1 Woche (8. April – 14. April, insgesamt 3 Wochen)
  • Eric SaadePopular
    • 1 Woche (15. April – 21. April, insgesamt 5 Wochen)
  • Jennifer Lopez feat. PitbullOn the Floor
    • 2 Wochen (22. April – 5. Mai, insgesamt 3 Wochen)
  • Veronica MaggioJag kommer
    • 2 Wochen (6. Mai – 19. Mai)
  • Eric AmarilloOm sanningen ska fram
    • 6 Wochen (20. Mai – 30. Juni)
  • Chris MedinaWhat Are Words
    • 8 Wochen (1. Juli – 25. August)
  • Lucenzo feat. Big AliVem dançar kuduro
    • 1 Woche (26. August – 1. September)
  • Den svenska björnstammenVart jag mig i världen vänder
    • 3 Wochen (2. September – 22. September, insgesamt 6 Wochen)
  • Maroon 5 feat. Christina AguileraMoves Like Jagger
    • 1 Woche (23. September – 29. September)
  • Den svenska björnstammenVart jag mig i världen vänder
    • 3 Wochen (30. September – 20. Oktober, insgesamt 6 Wochen)
  • Rihanna feat. Calvin HarrisWe Found Love
    • 5 Wochen (21. Oktober – 24. November)
  • AviciiLevels
    • 4 Wochen (25. November – 22. Dezember, insgesamt 9 Wochen)
  • Amanda FondellAll This Way
    • 1 Woche (23. Dezember – 29. Dezember)
  • AviciiLevels
    • 5 Wochen (30. Dezember 2011 – 2. Februar 2012, insgesamt 9 Wochen)
  • Jay SmithJay Smith
    • 6 Wochen (24. Dezember 2010 – 3. Februar 2011)
  • EldkvarnStans bästa band: 1971–2011 – de första 40 åren
    • 2 Wochen (4. Februar – 17. Februar)
  • ElisasDet här är bara början
    • 1 Woche (18. Februar – 24. Februar)
  • SeptemberLove CPR
    • 3 Wochen (25. Februar – 17. März)
  • The PlaytonesRock'n Roll is King
    • 2 Wochen (18. März – 31. März)
  • GraveyardHisingen Blues
    • 1 Woche (1. April – 7. April)
  • GlasvegasEuphoric/// Heartbreak \\\
    • 1 Woche (8. April – 14. April)
  • Foo FightersWasting Light
    • 1 Woche (15. April – 21. April)
  • CarolaElvis, Barbra & Jag
    • 1 Woche (22. April – 28. April)
  • The PoodlesPerformocracy
    • 1 Woche (29. April – 5. Mai)
  • Veronica MaggioSatan i gatan
    • 3 Wochen (6. Mai – 26. Mai)
  • Lady GagaBorn This Way
    • 1 Woche (27. Mai – 2. Juni)
  • Mauro ScoccoMusik För Nyskilda
    • 1 Woche (3. Juni – 9. Juni)
  • The RefreshmentsRidin' Along with The Refreshments
    • 1 Woche (10. Juni – 16. Juni)
  • Lasse StefanzCuba libre
    • 3 Wochen (17. Juni – 7. Juli)
  • Eric SaadeSaade Vol. 1
    • 3 Wochen (8. Juli – 28. Juli, insgesamt 5 Wochen)
  • Benny Anderssons OrkesterO klang och jubeltid
    • 2 Wochen (29. Juli – 11. August)
  • TakidaThe Burning Heart
    • 1 Woche (12. August – 18. August)
  • Eric SaadeSaade Vol. 1
    • 2 Wochen (19. August – 1. September, insgesamt 5 Wochen)
  • Ulrik MuntherUlrik Munther
    • 1 Woche (2. September – 8. September)
  • Red Hot Chili PeppersI’m with You
    • 1 Woche (9. September – 15. September)
  • Ane BrunIt All Starts with One
    • 1 Woche (16. September – 22. September)
  • Melissa HornInnan jag kände dig
    • 2 Wochen (23. September – 6. Oktober)
  • Jill JohnsonFlirting with Disaster
    • 1 Woche (7. Oktober – 13. Oktober)
  • Adele21
    • 2 Wochen (14. Oktober – 27. Oktober)
  • ColdplayMylo Xyloto
    • 2 Wochen (28. Oktober – 10. November)
  • Magnus UgglaInnan filmen tagit slut
    • 1 Woche (11. November – 17. November)
  • Larz-KristerzFrån Älvdalen till Nashville
    • 1 Woche (18. November – 24. November)
  • Björn SkifsBreak the Spell
    • 1 Wochen (25. November – 1. Dezember)
  • One DirectionUp All Night
    • 1 Woche (2. Dezember – 8. Dezember)
  • Eric SaadeSaade Vol. 2
    • 1 Woche (9. Dezember – 15. Dezember)
  • Michael BubléChristmas
    • 2 Wochen (16. Dezember – 29. Dezember)
  • Amanda FondellAll This Way
    • 2 Wochen (30. Dezember 2011 – 12. Januar 2012)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2011 in Argentinien, Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, der Schweiz, Slowakei, Spanien, Südkorea, Tschechien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.