Benutzer:Werdersen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heute ist:
33. KW

Herzlich willkommen bei Werdersen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kloster Nütschau - ein Lieblingsort von Werdersen
Werdersen ist gern in Lüneburg
Werdersen fährt gerne mit auf große Fahrradsternfahrt, wie hier 2017
Werdersen ist mit der Geschichte Ostpreußens vertraut und kennt sich in der Woiwodschaft Ermland-Masuren aus. Hier Grenzpfosten an der polnisch-russischen Grenze nahe Pęciszewo /dt. Waltersdorf
Leberkäsesemmel.jpg Werdersen ist
Deutscher.
Wappen der Gemeinde Winsen Werdersen ist geboren, lebt und arbeitet in
Winsen (Luhe).
Wappen Neukirchen (Knüll).png
Werdersen hat in Neukirchen im Knüllgebirge Zivildienst geleistet.
Hauptkette3 vom Lafatscher HQ.jpg Werdersen liebt die
Alpen.
Solers War Cemetery 11.JPG Werdersen findet Krieg doof!
Polish German cooperation.JPG Werdersen interessiert sich für Geschichte.
Westerheim - Naturdenkmal alte Buche im Frühling.JPG Werdersen liebt den Frühling.
Sinnbild Kinder (Historisches).svg Werdersen hat ein Herz für Kinder.


Über mich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beruflich arbeite ich im sozialen Bereich. Ich glaube an Gott und bin Mitglied in einer Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde. Nebenher beschäftige ich mich gerne mit Landes- und Regionalgeschichte.


Mauerspecht Andree Werder im November 1989 an der Berliner Mauer.jpg Baben im Olsztyner Allensteiner Schlosshof 9Mai2012 (2).jpg Demonstration gegen die Pflegekammer Niedersachsen am 2. Februar 2019 Hannover.jpg
Werdersens Bilder von unterwegs


Hall of Fame[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Personen, Dinge oder Ereignisse, die ich herausragend finde:

Emily Ruete, Weiße Rose, The Police, Maibock, Elvis Presley, Polen, Elisabeth von Thüringen, Elisabeth von Hessen-Darmstadt, Edith Stein, Justo Gallego Martínez, Wende und friedliche Revolution in der DDR, Teresa von Ávila, Geschwister Scholl, Die Heimatkultur in der Schwalm

Die Schwälmer Heimatkultur wurde bis Ende des 20. Jahrhunderts alltäglich gelebt, stirbt aber gegenwärtig aus
Die spätgotische St.-Marien-Kirche in Winsen (Luhe) bekam nur ein Seitenschiff und ihr Gewölbe wurde nie fertiggestellt

Brauchen unbedingt noch einen Eintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Walther und Karin Zander und ihre Zander Keramik[1], Gerhard Saalfelds Bunker[2][3]


Bergblick auf dem Säntis2.jpg Findling Nähe Peterswalde nahe der Kernsdorfer Höhen 9Mai 2012.jpg Rathausstraße Winsen Luhe am 8 Juni 2019.jpg
Lieblingsbilder von Werdersen


Fahrradsternfahrt Hamburg 18Juni 2017 (2).jpg Sangenstedt Dorfansicht 2013.JPG Grabfeld S17 im Vordergrund das Grab von Marie Hüsing auf dem alten Zionsfriedhof in Bethel Bielefeld am 5Sept2015.JPG
Lieblingsbilder von Werdersen
Der Wehrmachtssoldat Gerhard Saalfeld war 1945 in einem Bunker am Strand von Søndervig stationiert, der nach seinem Verlassen erst 68 Jahre später mit dem gesamten Inventar unter dem Sand wiederentdeckt wurde

Die Links zum nachlesen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nachruf auf Walther Zander im Hamburger Abendblatt
  2. Der gute Deutsche und sein Bunker Hannoversche Allgemeine
  3. Austellung über den Soldaten Gerhard Saalfeld - Bericht in dinby.dk