Benutzer Diskussion:T. Schmidbauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das war zu heftig[Quelltext bearbeiten]

Moin. Wegen dieser Doppelentgleisung habe ich Dich für eine Woche gesperrt. Gruß von -- Wwwurm Mien Klönschnack 00:15, 6. Okt. 2008 (CEST)

Das ist wenn überhaupt nur eine Einfachentgleisung. Benutzer:Holgerjan hat seine sehr kurze Unterhaltung mit mir aus seiner Diskussionsseite auf eine seiner Benutzerseiten kopiert. Er führt sie als Beispiel einer Diskussion mit einem Holocaustleugner auf. Dass er das H-Leugnung und nicht Holocaustleugnung nennt, ist mir dabei ziemlich egal. Warum er mich so persönlich angreift? Holgerjan hat was dagegen, wenn ich die Homepage des Holocaustleugners David Irving in dem Artikel zu dessen Person verlinke. Kein Problem sieht er anscheinend darin, auf einer seiner Unterseiten Texte von Holocaustleugnern zu sammeln. Doppelmoral at it's best. Ist das Fuck You also angemessen? Entscheide selbst! --Schmidbauer 00:40, 6. Okt. 2008 (CEST)

Du hast auf einer fremden Nutzerunterseite einen Text gelöscht (der auch an anderer Stelle [= Irving-Diskuseite] offen lesbar ist), ohne vorher wenigstens einen Versuch zu unternehmen, Holgerjan um Entfernung in diesem neuen Kontext zu bitten. Und Du hast Deinen Eingriff mit den Worten „fuck you“ in der Kommentarzeile garniert.
Ob Du das nun ein- oder zweifach nennst: es sind zwei Vorgänge, die eindeutig sperrwürdig sind. Ich hatte mir vor Sperrung auch noch Deine Nutzerbeiträge und Dein bis dato sauberes Sperrlog angesehen und war in der Tat erst recht baff über diesen Ausfall Deinerseits, den ich bedauere. Gruß von -- Wwwurm Mien Klönschnack 00:59, 6. Okt. 2008 (CEST)
Ich erhielt heute eine Wiki-Mail: "Ich verklage Sie, weil Sie mich in die Holocaustleugner-Ecke gesteckt haben. Wegen Verleumdung oder so. Genau weiß ich das noch nicht."
Derartige Androhungen sind bei Wikipedia "ganz out" und führen manchmal zur Totalsperre...
Ich dokumentiere auf meiner Benutzer-Unterseite für einen möglichen Artikel reale Diskussionsverläufe, die oft genug in massiver Holocaustleugnung enden. Benutzer-Unterseiten sind relativ versteckt, „noch nicht Bestandteil der Wikipedia“ und enthalten den Hinweis, „dass der Text noch unvollständig ist und Fehler oder ungeprüfte Aussagen enthalten kann“ und ggf. der Autor anzusprechen sei. Dein Vorwurf, du seiest in aller Öffentlichkeit rufschädigend angegriffen worden, weil dein Beitrag unkommentiert auf einer Benutzer-Unterseite steht, wird sich als unhaltbar erweisen.
Wenn du den Link zum Holocaustleugner Irving rechtfertigen willst als „Webauftritt im Zuge einer Dokumentation über das Zeitgeschehen“, dann kannst du mit eben dieser Begründung jeden anderen Weblink zu Holocaustleugnern einstellen. Damit hebelst du einen grundlegenden Konsens auf, nämlich den Holocaustleugnern keine Plattform zu bieten.
Genau das gehört zum Kernbereich meines geplanten Themas und sollte darum dokumentiert werden. --Holgerjan 13:21, 6. Okt. 2008 (CEST)
Die Mail kam von T Schmidbauer? -- Wwwurm Mien Klönschnack 14:47, 6. Okt. 2008 (CEST)
Das Zitat aus meiner E-Mail an Holgerjan ist aus dem Zusammenhang gerissen. Ich habe nie geschrieben, dass ich ihn verklagen werde. Ich habe es ihm lediglich vorgeschlagen und gefragt, was er davon halten würde. Das ist etwas ganz anderes. Hier der ganze Text:

Also passen Sie auf, wir machen das so:

1.) Ich verklage Sie, weil Sie mich in die Holocaustleugner-Ecke gesteckt haben. Wegen Verleumdung oder so. Genau weiß ich das noch nicht.

2.) Sie stellen wiederum einen Strafantrag gegen mich, weil sich auf meiner privaten Website ein Link auf David Irvings Homepage befindet, den ich noch auf diese setzen werde. Extra für Sie! Nur, damit Sie mich vor Gericht bringen können! Am besten richten wir es so ein, dass beide Rechtsangelegenheiten über Gerichte in der selben Stadt laufen, wenn das geht. Was halten Sie davon?

--Schmidbauer 17:40, 6. Okt. 2008 (CEST)

Nun also: Wenn es denn nur ein ein schlechter Scherz war...
Deine Begründung für den Eintrag der Website von Irving als „Webauftritt im Zuge einer Dokumentation über das Zeitgeschehen“ ist dann hoffentlich auch nur als unbedachter Scherz zu werten: Mit diesem "Argument" könnte man jeden Link auf einen anderen Holocaustleugner einsetzen. --Holgerjan 18:43, 6. Okt. 2008 (CEST)

Das ganze ist überhaupt kein Scherz. Ich meine alles ernst, was ich schreibe. Ich habe eine Seite im Web mit einem Link auf Irvings Homepage erstellt: http://misterschmidbauer.blogsport.de/david-irving/ Zeigen Sie mich an! Holgerjan habe ich schon meine Anschrift zugeschickt. Wer außerdem an dieser interessiert ist, schreibe mich mit einer Wikipedia-E-Mail an. --Schmidbauer 20:00, 6. Okt. 2008 (CEST)

Auf solche juristischen Spielereien um der Rechthaberei willen werde ich mich sicherlich nicht einlassen. Jedenfalls wirst du bei mir - und hoffentlich nicht nur bei mir - auf Widerstand stoßen, wenn du bei Wikipedia Websites von Holocaustleugnern einfügen willst. Dass andere dich daraufhin in einer bestimmten politischen Ecke verorten, sollte dich dann aber nicht überraschen.
Halte bitte inne, lege eine Besinnungspause ein. --Holgerjan 20:44, 6. Okt. 2008 (CEST)

"in einer bestimmten politischen Ecke verorten"? Warum schreiben Sie nicht, welche Ecke? Ach ja, das auszuschreiben ist wahrscheinlich auch verboten? Statt mir zur Besinnung zu raten, sollten Sie erst mal bei sich selbst anfangen und Ihre ganzen veralteten Tabus über Bord werfen. Anyway. Wer denkt, dass ich den Holocaust für ein Märchen halte muss eine ziemlich sehr total dumme Person sein! --Schmidbauer 21:14, 6. Okt. 2008 (CEST)

Ich schlage ganz, ganz dringend vor, hier keine Weiterungen vorzunehmen! Den oben zitierten vollständigen Wikimailtext betrachte ich nicht als ernstgemeinte Drohung mit rechtlichen Schritten. Was die „veralteten Tabus“ angeht: in dieser Frage hat Holgerjan beim derzeitigen Stand in de:wp recht, und wer dagegen alleine aus Gründen des Tabubruchs verstößt, läuft tatsächlich Gefahr, sich in den Dunstkreis einer falschen Ecke zu manövrieren – auch wenn er sich einer solchen nicht zugehörig fühlt. Es sind keinesfalls „ziemlich sehr total dumme Personen“, die das ähnlich sehen.
Für mich ist hier EOD, und ich würde Dich bitten, T. Schmidbauer, Dich für die verbleibenden Tage Deiner Sperre in Akzeptanz zu üben und Gedanken à la „Aber sobald ich wieder schreiben darf...“ gar nicht erst aufkommen zu lassen. Ich will Dir damit gar nichts unterstellen, aber es gibt Menschen, die so reagieren – und das möchte ich gerne vermeiden helfen. Gruß von -- Wwwurm Mien Klönschnack 23:24, 6. Okt. 2008 (CEST)

Ich werde es überhaupt nicht akzeptieren, dass Holgerjan mich als Holocaustleugner hinstellen will. Wobei Holgerjan eindeutig bekannt ist, dass dem nicht so ist.
Zum Thema Drohung: Was wäre daran verwerflich, in einer Demokratie mit rechtlichen Schritten zu drohen? Ich bin sicher, die Sache würde von unserer Judikative anständig angegangen. Oder haben Sie daran Zweifel? --Schmidbauer 11:35, 7. Okt. 2008 (CEST)

Wikipedia:Keine persönlichen Angriffe#Beispiele. -- Wwwurm Mien Klönschnack 11:46, 7. Okt. 2008 (CEST)
Danke für den Link, Wahrerwattwurm. Das Beispiel "rechtliche Schritte" gilt aber nur, wenn man diese "androht"*), um "eine Meinung bei der Gestaltung von Artikel- oder Projektseiten durchzusetzen". *) Ich komme mit dem Wort immer noch nicht ganz klar, "Drohung" ist für mich etwas negatives; mit "rechtlichen Schritten" kündigt man doch etwas an, was völlig legal und in Ordnung ist!? --Schmidbauer 12:43, 7. Okt. 2008 (CEST)
Ich habe die Regel nicht erfunden, bin aber als Admin beauftragt, Regeln Geltung zu verschaffen. -- Wwwurm Mien Klönschnack 13:28, 7. Okt. 2008 (CEST)

Da Bemühungen um De-Eskalation hier leider doch nicht erfolgversprechend verlaufen, will ich nun eine eine Wiki-Mail Schmidbauers an mich (vom 6. 10. 2008, 20:51 Uhr) nicht länger zurückhalten:

"Sie schrieben:
Auf solche juristischen Spielereien um der Rechthaberei willen werde ich mich sicherlich nicht einlassen. Jedenfalls wirst du bei mir - und hoffentlich nicht nur bei mir - auf Widerstand stoßen, wenn du bei Wikipedia Websites von Holocaustleugnern einfügen willst. Dass andere dich daraufhin in einer bestimmten politischen Ecke verorten, sollte dich dann aber nicht überraschen.
Halte bitte inne, lege eine Besinnungspause ein. --Holgerjan 20:44, 6. Okt. 2008 (CEST)
Ja, und mich würde nicht wundern, wenn Sie jemand in der Arschlochecke verortete! Wollen Sie mal ganz im Ernst wissen, was ich von Ihnen halte? Sie sind ein paranoider Sonderling, der hinter jedem, der nicht seiner Meinung ist, gleich einen Holocaustleugner vermutet. Das mit der Besinnungspause können Sie sich mal schön an den Hut stecken.
---
Diese E-Mail wurde von Wikipedia-Benutzer „T. Schmidbauer“ an „Holgerjan“ gesendet.

Wer so außer sich gerät und sich immer noch nicht beruhigt, braucht sich keine Sorgen um seinen Ruf mehr zu machen. --Holgerjan 13:06, 7. Okt. 2008 (CEST)

Alle gaaanz ruhig bleiben, tief durchatmen und weder hier noch auf extrawikischen Wegen
Anlass zu Sperrweiterungen geben – büddebüdde! Die Woche bleibt und Punkt.
-- Wwwurm Mien Klönschnack 13:28, 7. Okt. 2008 (CEST)

Ich möchte noch informieren, dass ich auf der betr. Unterseite eingetragen habe:
Anmerkung: Der Benutzer Schmidbauer fühlt sich hier auf dieser Seite zu Unrecht aufgelistet und legt Wert auf die Feststellung, dass er kein Holocaustleugner ist. Letzteres sei ihm hier ausdrücklich zugestanden. Ich möchte dies dennoch dokumentieren, weil es um die Frage geht: Darf man in Wikipedia Weblinks auf Seiten von Holocaustleugnern setzen? Welche Argumentationsstränge werden dazu benutzt? -Holgerjan

Wie weiter?[Quelltext bearbeiten]

Nach kurzem Austausch hier [1] ist eine Annäherung der Standpunkte nicht erkennbar, und eine Kompromisslösung bietet sich von der Sache her nicht an.
Zur Sache selbst möchte ich nur feststellen, dass der von dir nun wieder gelöschte Vermerk David Irvings Hompage wird von de.Wikipedia.org aus rechtlichen Gründen nicht verlinkt nicht von mir stammt. Durch meinen o. a. Eintrag auf der Unterseite wollte ich dir entgegenkommen und ein Zeichen setzen. Ich hatte gehofft, dass du dies honorierst und deine Aktion (in meinen Augen ein gefährlicher Tabu-Bruch) nicht sofort weiterführst.
Ich bedaure diese Entwicklung und verstehe eigentlich nicht, warum du "mit dem Kopf durch die Wand" deine Änderung durchsetzen willst. --Holgerjan 20:46, 18. Okt. 2008 (CEST)

tl;dr --Schmidbauer 20:50, 18. Okt. 2008 (CEST)

Zusammenfassungszeile[Quelltext bearbeiten]

Hallo T. Schmidbauer,

selbst wenn der Artikel offenbar falsch ist, solche Sachen gehören nicht in die Zusammenfassungszeile. Bitte unterlasse sowas in Zukunft, erst Recht da du bereits wegen ähnlicher Sachen gesperrt worden bist --fl-adler •λ• 11:04, 14. Mai 2009 (CEST)

Alternativtexte[Quelltext bearbeiten]

Hallo,
um die anderen Admins mit unserer Diskussion nicht weiter zu belästigen, antworte ich mal hier. Warum sollte ein Browser es nicht anzeigen, wenn ein Bild vorhanden ist? Deine Argumentation kommt mir seltsam vor. So oder so ist der "Schaden" (nämlich die Redundanz der doppelten Anzeige) weniger groß als er beim Weglassen der Information wäre. Insofern gibt es keinen Handlungsbedarf. -- Perrak (Disk) 12:06, 1. Sep. 2009 (CEST)

Hast Du gelesen, was ich auf der Hauptseiten-Diskussionsseite geschrieben habe? Ein Screenreader liest in etwa so vor: "Portal Geographie, Geographie, Portal Geschichte, Geschichte". Hier wird keine Information vorenthalten, sondern Information unnötig wiederholt. Die Alternativtexte werden in einem optischen Browser nicht angezeigt und kein Benutzer eines solchen vermisst sie. Warum sollte man also Blinde damit belästigen? --Schmidbauer 16:19, 1. Sep. 2009 (CEST)
!Warum sollte ein Browser es nicht anzeigen, wenn ein Bild vorhanden ist? " -- Ist ein Bild vorhanden mit leerem Alternativtext, so wird es von einem Screenreader ignoriert. --Schmidbauer 16:29, 1. Sep. 2009 (CEST)
Gilt das auch für Bilder, die verlinkt sind? Das sollte mich wundern. Der Screenreader kann doch nicht wissen, dass der Alternativtext absichtlich fehlt und nicht weggelassen wurde. Und da ist mir die doppelte Information lieber als jemanden im Ungewissen zu lassen, was das Linkziel ist. -- Perrak (Disk) 18:39, 1. Sep. 2009 (CEST)
Auch wenn es momentan pro Portal zwei Links sind: Die verlinkten Adressen sind ja die gleichen, von daher wird es vom Screenreader tatsächlich ignoriert. --Schmidbauer 10:53, 2. Sep. 2009 (CEST)

Guantanamo Bay Naval Base[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich habe gesehen, dass du einer der Hauptautoren des Artikels Guantanamo Bay Naval Base bist. ICh habe im Abschnitt http://de.wikipedia.org/wiki/Guantanamo_Bay_Naval_Base#Probleme_mit_der_Schlie.C3.9Fung einige Mängel angemerkt. Vielleicht kannst du dazu was beitragen. Gruß --Zulu55 07:53, 26. Apr. 2011 (CEST)