Bermudafunk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bermudafunk
Senderlogo
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, Kabel, Livestream
Sendegebiet Metropolregion Rhein-Neckar
Eigentümer Freies Radio Rhein-Neckar e.V.
Sendestart 2000
Rechtsform Freies Radio
Programmtyp Regionalsender
Homepage www.bermudafunk.org/
Liste der Hörfunksender

Der Bermudafunk (eigene Schreibweise bermuda.funk) ist ein Freies Radio aus dem Rhein-Neckar-Dreieck um Mannheim und Heidelberg, das vom eingetragenen Verein Freies Radio Rhein-Neckar betrieben wird. Der bermuda.funk ist im Verbund mit den anderen baden-württembergischen Freien Radios in der Assoziation Freier Gesellschaftsfunk (AFF) organisiert. Auf Bundesebene ist er Mitglied des Bundesverbandes Freier Radios (BFR).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1998 wurde die Initiative Freies Radio Rhein-Neckar gegründet. Im Oktober 1999 ging die Initiative erstmals unter dem Namen festival.radio beim 48. Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg elf Tage lang über UKW auf Sendung. Das reguläre bermuda.funk-Programm wird seit Herbst 2000 in Heidelberg und seit Dezember 2003 auch in Mannheim ausgestrahlt. Die Sendestudios befinden sich im Kulturzentrum Alte Feuerwache (Mannheim). Am 21. Juli 2008 wurde der bermuda.funk von der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg für weitere acht Jahre lizenziert. Am 20. November 2010 feierte der Sender mit einer großen Show in der Alten Feuerwache in Mannheim sein zehnjähriges Jubiläum.

Frequenzen und Empfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der bermuda.funk teilt sich seine Frequenzen mit dem Campusradio radioaktiv.

Terrestrisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • in Heidelberg auf UKW 105,4 MHz (Königstuhl 0,05 kW)
  • in Mannheim auf UKW 89,6 MHz (Neckarstadt/Industriestraße 0,1 kW)

Kabel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eberbach 107,45 MHz
  • Heidelberg 107,45 MHz
  • Hockenheim 107,45 MHz
  • Ladenburg 107,45 MHz
  • Mannheim 107,45 MHz
  • Mosbach 107,45 MHz
  • Neckargemünd 107,45 MHz
  • Schönau 107,45 MHz
  • Schwetzingen 107,45 MHz
  • Sinsheim 107,45 MHz
  • St. Leon Rot 107,45 MHz
  • Walldorf 107,45 MHz
  • Weinheim 107,45 MHz
  • Wiesloch 107,45 MHz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]