Bernd Franzinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bernd Franzinger

Bernd Franzinger (* 12. August 1956 in Kaiserslautern) ist ein deutscher Schriftsteller und Verleger. Er schreibt Kriminalromane, Kurzgeschichten, Theaterstücke, Drehbücher und Kolumnen. Zu seinen bekanntesten Werken gehören die in seiner Heimatstadt Kaiserslautern spielenden Krimis der Tannenberg-Reihe. 2013 hat er den RAVIS-Verlag gegründet.

Dr. phil. Bernd Franzinger ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder. Er studierte Pädagogik, Psychologie, Soziologie und Philosophie und promovierte in Erziehungswissenschaft. Es folgten langjährige Tätigkeiten in diversen pädagogischen Arbeitsfeldern, unter anderem an einer Ganztagsschule und in der Erwachsenenbildung.

Franzinger lebt in Kaiserslautern.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Krimi-Rätsel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anthologien u.a.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: Spekulatius, Gmeiner-Verlag, ISBN 3-89977-608-9
  • 2003: Stille Nacht (vierteilige Weihnachtsgeschichte, in 'Die Rheinpfalz')
  • 2007: Letzte Grüße von der Saar, Conte-Verlag, ISBN 3-936950-68-7
  • 2007: Todsicher kalkuliert, Rhein-Mosel-Verlag, ISBN 3-89801-213-1
  • ab 2008: Kolumnen im Magazin 'Insider'
  • ab 2009: Rätselkrimis in 'Die Rheinpfalz'

Theaterstücke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Lokaltermin
  • 2007: Iwwerfall Im Subbermarkt
  • 2009: Pilzsaison (Theaterfassung, mit Peter Dorsch)

Drehbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Pilzsaison

Kabarett-Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008: Dumm gebabbelt iss glei

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]