Berni Mayer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Berni Mayer (* 30. August 1974 in Mallersdorf als Bernhard Mayer) ist ein deutscher Autor, Blogger, und Musiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kindheit und Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mayer stammt aus einer Familie, die einen Heizungs- und Sanitärbetrieb in Grafentraubach führte. Er studierte in Regensburg Deutsch und Englisch und arbeitete danach als leitender Online-Redakteur bei MTV (Music Television) in München. In Berlin war er für die Plattenfirmen Mute Records und Labels als Promoter tätig, bevor er wieder zu MTV wechselte und dort als Chefredakteur Online für die Sender MTV und VIVA agierte. Nach seinem Weggang war er Regisseur, Autor und Produzent der erfolgreichen Webshow „Kavka vs. The Web“,[1] die er hauptverantwortlich für Myspace Deutschland produzierte. Er wirkte auch vor der Kamera als Sidekick von Markus Kavka mit. 2012 erschien sein erster Roman „Mandels Büro“ im Heyne Verlag, ein satirischer Musikkrimi mit Noir-Elementen. Fortsetzungen folgten mit dem lakonischen Black-Metal-Krimi "Black Mandel" und der Geschichte einer abgehalfterten Wrestling-Organisation in "Der große Mandel".

Als Autor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"Mandels Büro" erschien am 9. Januar 2012 im Heyne Verlag und erzählt die Geschichte der arbeitslosen Musikjournalisten Max Mandel und Sigi Singer, die ein Detektivbüro erben. Das skurrile Ermittlerpärchen versucht im Roman, die verschollenen Aufnahmen des ermordeten Altrockers Leo Tilmann zu finden und verursacht dabei ein nicht unbeträchtliches Tohuwabohu. Der Roman karikiert die Medien- und Musikbranche, aus der Mayer beruflich entstammt, beschreibt aber auch „die lakonische Geschichte einer Freundschaft, die langsam zum Teufel geht“ (Mayer).

"Black Mandel", der zweite Teil der Reihe, erschien im November 2012.[2] Darin verschlägt es die Protagonisten nach Norwegen, wo sie zwischen die Fronten rivalisierender Black-Metal-Bands geraten. Der zweite Teil der Kriminalreihe ist düsterer, illustriert aber gleichzeitig das lakonische und problematische Verhältnis der Detektive noch deutlicher. Auch ihre Einstellung zu Religion und Rebellion wird in "Black Mandel" hinterfragt.

Der dritte Teil "Der große Mandel" erschien am 14. April 2014 und führt die beiden DIY-Detektive nicht nur in ihre Heimatstadt, sondern auch auf Tour mit einer abgehalfterten Wrestling-Promotion.[3]

Im Oktober 2016 erscheint mit "Rosalie" sein literarisches Debüt im Dumont-Buchverlag. Das Buch handelt von zwei Teenagern, die sich 1986 in einem kleinen Ort im tiefen Süden Deutschlands kennenlernen, und deren heimliche Liebe von einem Leichenfund in einem heruntergekommenen Wasserschloss und ein sorgfältig verdrängtes NS-Verbrechen auf eine harte Probe gestellt wird.

Als Musiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mayer ist Sänger und Gitarrist. Mit der Band The Sealevel veröffentlichte er 2005 das Album „Beach From Last Summer“ auf Firestation Records in der Tradition von Bands wie Teenage Fanclub oder BMX Bandits. Seit 2011 ist er Gitarrist und Sänger der Heavy-Metal-Band The Gebruder Grim,[4] die im September 2012 ihr erstes Album "Bamberg Apocalypse" veröffentlicht haben.

Als Blogger/Übersetzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2005 bloggt Mayer auf dem Privatblog burnster.de, in dem neben literarischen auch Texte über Fußball, Musik und Mayers kulturelle Aktivitäten zu finden sind.[5] Zudem arbeitet er als Übersetzer, hat z.B. die Buchvorlage zur HBO-Serie Boardwalk Empire ins Deutsche übersetzt oder auch die Autobiografie "Gilliamesque" von Terry Gilliam.

Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tri-Anger – dto., Südpol, 1997
  • The Sealevel – „Beach From Last Summer“, Firestation Records, 2005
  • The Gebruder Grim – Waltzes EP, 2011
  • The Gebruder Grim – Bamberg Apocalypse, Skycap-Records
  • The Gebruder Grim - The Priestess EP, Skycap-Records

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Kavka vs. The Web" auf MySpace
  2. Heyne Verlagsseite zum Buch "Mandels Büro"
  3. Rezension zu "Der große Mandel", veröffentlicht am 18. April 2014, abgerufen am 22. April 2014.
  4. Offizielle Webseite der Band "The Gebruder Grim"
  5. Berni Mayers Privatblog