Bistum Kakamega

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Kakamega
Basisdaten
Staat Kenia
Metropolitanbistum Erzbistum Kisumu
Diözesanbischof Joseph Obanyi Sagwe
Emeritierter Diözesanbischof Philip Sulumeti
Fläche 3.517 km²
Pfarreien 34 (31.12.2006 / AP2007)
Einwohner 2.061.201 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken 389.000 (31.12.2006 / AP2007)
Anteil 18,9 %
Diözesanpriester 90 (31.12.2006 / AP2007)
Ordenspriester 6 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken je Priester 4.052
Ordensbrüder 33 (31.12.2006 / AP2007)
Ordensschwestern 246 (31.12.2006 / AP2007)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Swahili
Englisch
Kathedrale Cathedral of St. Charles Lwanga

Das Bistum Kakamega (lat.: Dioecesis Kakamegaensis) ist eine in Kenia gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Kakamega. Es umfasst die Countys Kakamega und Vihiga.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Papst Paul VI. gründete es mit der Apostolischen Konstitution Properamus et gestimus am 27. Februar 1978 aus Gebietsabtretungen des Bistums Kisumu und es wurde dem Erzbistum Nairobi als Suffragandiözese unterstellt.

Am 27. April 1987 verlor es einen Teil seines Territoriums an das Bistum Bungoma. Am 21. Mai 1990 wurde es Teil der Kirchenprovinz des Erzbistums Kisumu.

Bischöfe von Kakamega[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]