Bistum Lokossa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Lokossa
Karte Bistum Lokossa
Basisdaten
Staat Benin
Metropolitanbistum Erzbistum Cotonou
Diözesanbischof Victor Agbanou
Generalvikar Xavier Tohouegnon
Jean Ougbegnon Koussouhoue
Fläche 4.625 km²
Pfarreien 50 (31.12.2013 / AP2014)
Einwohner 1.261.000 (31.12.2013 / AP2014)
Katholiken 146.700 (31.12.2013 / AP2014)
Anteil 11,6 %
Diözesanpriester 120 (31.12.2013 / AP2014)
Katholiken je Priester 1.223
Ordensschwestern 139 (31.12.2013 / AP2014)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Kathedrale Cathédrale Saint Pierre Claver

Das Bistum Lokossa (lat.: Dioecesis Lokossaensis) ist eine in Benin gelegene Diözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Lokossa.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Lokossa wurde am 11. März 1968 durch Papst Paul VI. mit der Apostolischen Konstitution Ecclesia sancta Dei aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Cotonou errichtet und diesem als Suffraganbistum unterstellt.

Bischöfe von Lokossa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]