Bistum Umuahia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Umuahia
Basisdaten
Staat Nigeria
Metropolitanbistum Erzbistum Owerri
Diözesanbischof Lucius Iwejuru Ugorji
Generalvikar Anthony Ogbenna
Fläche 2.460 km²
Pfarreien 67 (31.12.2014 / AP2015)
Einwohner 1.151.000 (31.12.2014 / AP2015)
Katholiken 220.000 (31.12.2014 / AP2015)
Anteil 19,1 %
Diözesanpriester 125 (31.12.2014 / AP2015)
Ordenspriester 20 (31.12.2014 / AP2015)
Katholiken je Priester 1.517
Ordensbrüder 85 (31.12.2014 / AP2015)
Ordensschwestern 150 (31.12.2014 / AP2015)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Mater Dei Cathedral

Das Bistum Umuahia (lat.: Dioecesis Umuahianus) ist eine in Nigeria gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Umuahia.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Umuahia wurde am 23. Juni 1958 durch Papst Pius XII. mit der Apostolischen Konstitution Sollicite usque aus Gebietsabtretungen des Bistums Owerri errichtet und dem Erzbistum Onitsha als Suffraganbistum unterstellt.[1] Am 24. Januar 1981 gab das Bistum Umuahia Teile seines Territoriums zur Gründung des mit der Apostolischen Konstitution Quandoquidem Sanctissima errichteten Bistums Okigwe ab.[2] Eine weitere Gebietsabtretung erfolgte am 2. April 1990 zur Gründung des mit der Apostolischen Konstitution Praeteritis quidem errichteten Bistums Aba.[3] Das Bistum Umuahia wurde am 26. März 1994 dem Erzbistum Owerri als Suffraganbistum unterstellt.

Bischöfe von Umuahia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pius XII: Const. Apost. Sollicite usque, AAS 51 (1959), n. 4, S. 216f.
  2. Ioannes Paulus II: Const. Apost. Quandoquidem Sanctissima, AAS 73 (1981), n. 5, S. 289f.
  3. Ioannes Paulus II: Const. Apost. Praeteritis quidem, AAS 82 (1990), n. 8, S. 754f.