Bob Kerr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bob Kerr (2004)

Robert „Bob“ Kerr (* 14. Februar 1940 in Kensington) ist ein britischer Jazzmusiker (Trompete, Kornett), der als Musikkomiker bekannt wurde.

Kerr gehörte Mitte der 1960er Jahre der Bonzo Dog Doo-Dah Band an. 1966 nahm er mit The New Vaudeville Band auf, bevor er 1967 seine eigene Bob Kerr's Whoopee Band gründete, mit der er seit Anfang der 1970er Jahre auch in Deutschland häufiger auf Tournee war. Daneben spielte er ab 1983 in der Bill Posters Will Be Band. Mit seiner Whopee Band trat er unter anderem auf den Leverkusener Jazztagen und bei Bingen swingt auf. Kerr tourte 2006 und 2008 wieder mit der Bonzo Dog Doo-Dah Band.[1]

Diskographische Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bob Kerr's Whoopee Band Making Whoopee (1971)
  • Bob Kerr, Hugh Crozier, Phil Franklin Blues, Jazz, Boogie, Rags (1976)
  • Bob Kerr's Whoopee Band Molotov Cocktails for Two (2014)
  • Bob Kerr's Whoopee Band The Best of the Greatest Hits (2015)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. David Christie's Doo Dah Diaries. Doodahdiaries.com. Abgerufen am 15. August 2015.